Die Qual der Wahl beim Treppenliftkauf

Ein Treppenlift steigert die Mobilität und damit die Lebensqualität von Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit ganz erheblich. Aber angesichts weit mehr als 60 verschiedenen Basis-Treppenliftmodellen und fast ebenso vielen Treppenlift-Produzenten fällt die Wahl für das richtige Gerät oftmals schwer.

Wer einen Treppenlift benötigt, benötigt vor allem Zeit, um die Angebote mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen und damit einen Fehlkauf zu vermeiden. Denn nur ein Treppenlift, der technisch einwandfrei ist und zugleich Ihren individuellen Ansprüchen vollumfänglich entspricht, sollte für Sie in Frage kommen. Eine eingehende Beratung durch fachkundiges Personal ist daher unumgänglich, wenn Sie einen Fehlkauf vermeiden wollen.

Woran erkennt man eine gute, fachkundige Beratung


Eine professionelle Beratung erkennt man darin, dass diese die Art der Behinderung, die Wohnsituation sowie die finanziellen Möglichkeiten des Betroffenen berücksichtigt.

Zudem sollte der Berater dazu in der Lage sein, umfassend und neutral (!) über mögliche Bezuschussungen durch Pflegekassen, Sozialverbände sowie weitere staatliche und private Institutionen, Verbände und Stiftungen aufzuklären.

Ein seriöser Anbieter wird Sie zudem niemals zu einem Kauf drängen, sondern Ihnen vor der Kaufentscheidung stets ausreichend Bedenkzeit einräumen. Halten Sie sich beim Treppenliftkauf vor allem an nachfolgende Ratschläge und Sie machen garantiert nichts falsch:

  • Übereilen Sie nichts, holen Sie stattdessen Vergleichsangebote ein

  • Checken Sie die Fachkompetenz, Erfahrung und Seriosität des Anbieters

  • Insbesondere kleinere Firmen gehen oftmals eher auf individuelle Bedürfnisse ein als größere

  • Optimal ist es, wenn der Vertragspartner nicht allzu weit weg wohnt und sowohl eine Montage als auch eine Wartung anbietet

  • Im Unterschied zu privaten Verkäufern bieten viele Hersteller und Händler geprüfte, gebrauchte Liftsysteme inklusive Garantie an

  • Der beste Test eines Lifts besteht in einer Probefahrt

  • Benötigen Sie den Lift nur für einen begrenzten Zeitraum, könnten Sie ihn auch mieten oder leasen

  • Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie auf bewährte Antriebstechniken und Liftmodelle setzen

Treppenliftkauf im Test


Darüber hinaus zählen Preisangebot, Service und Wartung zu den bedeutsamsten Aspekten rund um den Treppenliftkauf. Diese drei Faktoren bildeten auch die Grundlage für einen umfangreichen Vergleichstest, den die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien zusammen mit N 24 durchführte. Dabei wurden Treppenliftsysteme der fünf Hersteller GARAVENTA, HIRO, Lifta, SANIMED und ThyssenKrupp Encasa miteinander verglichen. Die Bewertung erfolgte auf Basis dieser vier unterschiedlich gewichteten Kriterien:

  1. Wie kompetent und individuell war die Beratung

  2. Wie freundlich und zuvorkommend war die Behandlung des Testkunden

  3. Welches vorgeschlagene System war das preiswerteste

  4. Wurde das Angebot umfassend und verständlich formuliert


Bei der Beratungsleistung gab es eklatante Unterschiede. Überzeugen konnten hier nur Hiro und Garaventa. Sicherheitsaspekte bei Liftsystemen - und dabei insbesondere Wartungsfragen - wurden von allen Herstellern schmählich vernachlässigt. Auch wurde kaum darauf hingewiesen, dass die Montage vieler Treppenliftsystems oftmals ohne Bohren auskommt und damit auch vom Käufer selbst durchgeführt werden kann.

Eher mäßig war die Anbieterleistung zudem in punkto Angebotserstellung. Fast immer wurde nur ein Angebot unterbreitet und dass Liftanlagen auch preisgünstig gemietet oder gebraucht gekauft werden können, war keinem der Anbieter eine Erwähnung wert.

Deutliche Preisunterschiede und ein Testsieger

Auch unterschieden sich die Preise der fünf angebotenen Liftsysteme ganz erheblich – und das trotz absolut identischer persönlicher und baulicher Ausgangslage.

Sanimed war rund 800 Euro günstiger als der zweitplatzierte Garaventa und damit der preisgünstigste Anbieter. Hiro war zwar deutlich teurer als diese beiden, wurde aber dennoch zum Testsieger gekürt. Entscheidend war, dass Hiro in der Gesamtbetrachtung die Testkriterien am ehesten erfüllte.

Als Fazit bleibt daher festzuhalten: Vergleichen Sie vor dem Liftkauf mehrere Angebote und nehmen Sie sich dafür die erforderliche Zeit. Seriöse Vertreiber von Liftsystemen bieten stets einen umfangreichen Beratungsservice, den Sie sich gönnen sollten - Ihre Gesundheit und Ihr Geldbeutel werden es Ihnen zu danken wissen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.