Agglo Due nur Vorteil für Uno?

Zur Hauptverkehrszeit alle 10 Minuten ein Postauto und dazu alle 30 Minuten ein VBL-Bus auf der Strecke Brüelstrasse - Adligenswil.
Es ist für die bisherigen Fahrgäste aus den Quartieren Ebnet, Kehlhof, Obgardi, Sackhof und Widspüel ein kleiner Trost, dass wenigsten zu den Hauptverkehrszeiten am Morgen und Abend von Montag bis Freitag ein Postauto die Haltestelle Widspüel im 20-Minutentakt bedient. Aber kein einziger Kurs fährt die Verbindung Widspüel - Bahnof Rotkreuz oder umgekehrt. Stehen gelassen werden während der Hauptverkehrszeit die öV-Kunden auf dem weiteren Weg Richtung Stadt Luzern und Gegenrichtung, da es keine schnelle Verbindung mehr gibt. Dies betrifft die Haltestellen Stube, mit Arbeitsplätzen und Wohngebiet, sowie Schlössli und Schweizerheim, Ebikon. Vermisst wird auch die direkte Verbindung zum Schulhaus Utenberg und zur Klinik St. Anna, was auch Postautokunden auf der ganzen Strecke Udligenswil - Luzern bemängeln. Zudem gibt es Leute aus dem Stadtrandquartier Unterlöchli, die den gelben Bus bevorzugen.

Nicht mehr attraktiv

Also warum wird eine gut funktionierende Verbindung aufgehoben? Weil kein grösseres Wachstum mehr zu erwarten ist auf der Ueberlandstrecke hinter dem Dietschiberg? Diese direkte östliche Verbindung des öV’s in die Stadt Luzern wird auf eine einzige Hauptzufahrtstrasse verlegt, wo bereits zwei Linienbusse verkehren und sich zudem der ganze Privatverkehr zur Stadtmitte durchzwängt.
Für die rund 1700 Menschen, die die Petition letztes Jahr unterschrieben haben und für alle anderen Buskunden der Linie 73 über Stuben, Schlössli, Utenberg nach Luzern verliert der öV. durch den vorgesehenen Ersatz mit der Linie 26 und umsteigen auf die Linie 7 im Unterlöchli seine Attraktivität.
Noch bleibt kurz Zeit, bis 14.6. 2013, um Stellungnahmen zum Fahrplanentwurf dem Luzerner Verkehrsverbund einzureichen: http://www.fahrplanentwurf.ch/de/stellungnahme/?ac...
(Linie 60.073, Linie 60.026).
1 Kommentar
864
Ramona Geiger aus Luzern | 12.06.2013 | 11:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.