CVP Adligenswil gegen Sanierung und Erweiterung der Meggerstrasse

An der Generalversammlung der CVP Adligenswil präsentierte Lucas Collenberg, Geschäftsführer der Ge-meinde Adligenswil, die Abstimmungsgeschäfte vom 21. Mai 2017. Die Mitglieder folgten dabei den Vorschlägen des Gemeinderates – bis auf eine Ausnahme. Das Projekt zur Sanierung und Erweiterung der Meggerstrasse überzeugte wirtschaftlich nicht und gab Anlass zu hitzigen Diskussionen. Man war sich einig, dass es nicht der richtige Zeitpunkt für ein solches Ausbauprojekt ist.

Dank des Buchgewinns durch den Landverkauf an die Genossenschaft «Wohnen und Leben am Riedbach in der Höhe von Fr. 7'488'871.— konnte die Gemeinde im Jahr 2016 einen erfreulichen Rechnungsabschluss vorlegen. Da es sich um einen ausserordentlichen Ertrag handelt, ist der Gewinn jedoch trügerisch. Nach zwei Steuererhöhungen und diversen Sparübungen, warten grosse finanzielle Herausforderungen auf die Gemeinde. Für das AGZ werden hohe Investitionen folgen. Auch für die Schulraumplanung und die Arealentwicklung müssen Mittel reserviert werden. Die Eigenkapiteldecke der Gemeinde ist noch immer sehr dünn. Die CVP sieht im Projekt Meggerstrasse keine Priorität und lehnt den beantragten Sonderkredit zur Sanierung ab.

Die CVP erachtet das Tempolimit von 80 km auf der Meggerstrasse als Sicherheitsrisiko. Die Passagen sind unübersichtlich und eine Beschränkung auf 60 km/h ist angezeigt. Damit könnte die Situation entschärft und sowohl für den Langsamverkehr wie auch die Fussgänger wesentlich verbessert werden. Der Kanton ist für die Tempobeschränkung verantwortlich. Die Gemeinde hat bisher leider ohne Erfolg mehrmals und intensiv mit dem Kanton über eine Temporeduktion verhandelt. Die Bemühungen blieben bisher erfolglos. Die CVP fordert den Gemeinderat auf, sich beim Kanton weiterhin vehement für eine Herabsetzung des Tempolimits von 80 km/h auf 60 km/h einzusetzen.

Die CVP-Familie genoss das Gastrecht in der Bibliothek Adligenswil. Nach einer interessanten Präsentation über die Aufgaben und Organisation der Bibliothek folgte der offizielle Teil der Generalversammlung. Effizient führte unser Präsident, Joseph Durrer, durch die Geschäfte. Mit grossem Applaus wählten die zahlreichen Mitglieder Lisa Kleger-Wilms, Mitglied der Bildungskommission sowie Hans Meier, Obmann 60+, in die Parteileitung. Wir sind stolz, dass wir unsere Verantwortung wahrnehmen und sowohl im Gemeinderat wie auch in den Kommissionen gut vertreten sind und aktiv mitwirken.

Mit interessanten Gesprächen und einem feinen Apéro liessen die CVP Mitglieder den Abend ausklingen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.