Gegen weiteren Leistungsabbau im Bereich Bildung

Grünliberaler Gemeinderat kandidiert als Bildungsvorsteher Adligenswils

Gemeinderat und Cleantech-Unternehmer Olivier Bucheli kandidiert für die Grün-liberalen als Bildungsvorsteher. Mit einem Ressortwechsel will er nicht zuletzt sicherstellen, dass die von der SVP im Rahmen der beiden letzten Budgetdebatten geforderten Leistungskürzungen im Bereich Bildung nicht Tatsache werden.

Olivier Bucheli ist verheiratet und Vater von drei schulpflichtigen Kindern. Als Mitglied des Gemeinderats und ehemaliges Mitglied der Bildungskommission kennt er die Her-ausforderungen im Bildungsbereich gut und weiss um die immer wieder aufflackernden Forderungen nach weiteren Einsparungen im Bildungsbereich. Obwohl ihm ein Ressortwechsel nach lediglich 18 Monaten als Sicherheitsvorsteher nicht leicht fällt, will er seine Kräfte künftig für die Bildung und die Jugend einsetzen.

„Die Aufgaben im Sicherheitsbereich laufen grundsätzlich gut. Kleinere Projekte im Bereich Energie sind angeschoben, und im öV werden die Sparmassnahmen bis Ende Jahr mit punktuellen Verbesserungen umgesetzt. Im Gegensatz dazu sehe ich grossen und dringenden Handlungsbedarf im Bildungsbereich und möchte deshalb dort meine Kräfte einsetzen“ begründet er seinen angestrebten Wechsel.

Im Umfeld der angespannten Finanzlage erachtet Olivier Bucheli eine klare und offene Kommunikation für unerlässlich, um im gegenseitigen Vertrauen die Herausforderungen angehen zu können. „Die Schule ist ein sehr wichtiger Teil der Gemeinde und übernimmt ein immer grösser werdendes Spektrum an Aufgaben, von Verkehrserziehung bis zur Integration. Es muss daher ein Austausch zwischen Schule und Behörden stattfinden, damit im Spannungsfeld von Spardruck und Qualitätsansprüchen tragfähige Lösungen gefunden werden können. Ein gemeinsames Anpacken von Lehrpersonen, Schulleitungen, Bildungskommission und Gemeinderat ist notwendig“.

Nebst der Schaffung eines stabilen Umfelds sieht Olivier Bucheli eine dringliche Aufgabe in der Planung eines Ersatzes für das 20-jährige Provisorium Kehlhof. Wird doch dessen Umsetzung das Dorfbild längerfristig mitgestalten. Sollte die Gemeindeversammlung vom 25. August die Einführung des CEO-Modells beschliessen, so will Bucheli jedoch als erstes die Führungsstruktur der Schulen anpacken. Bucheli sagt es so: „Die verschiedenen Schulleitungen, das Präsidium der Bildungskommission und der künftig nur noch strategisch tätige Gemeinderat brauchen klar definierte Verantwortlichkeiten und Schnittstellen, welche im Alltag effizient funktionieren. Diese Aufgabe traue ich mir zu und ich will mit klaren Strukturen weitere Leistungskürzungen im Bildungsbereich verhindern“.

Olivier Bucheli ist es aufgrund seiner beruflichen Flexibilität möglich, diese Kandidatur in Angriff zu nehmen. In seiner Cleantech-Firma werden laufend mehr operative Aufgaben von anderen Kräften übernommen, sodass er das 45 Prozent-Pensum des Bildungsvorstehers bis zum Ende der Legislatur bzw. auch darüber hinaus ausführen kann.

Grünliberale Partei Adligenswil
Information
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.