Recyclingstoffe: alles, was Sie wissen sollten

Machen Sie sich um die Auswirkungen auf die Umwelt und die ökologischen Aspekte Gedanken, wenn Sie etwas kaufen? Sind Sie darauf bedacht, vorzugsweise umweltfreundliche Produkte zu konsumieren? Dann werden Sie sich sicherlich gerne Recyclingstoffen gegenüber öffnen, sowohl für Ihre Bekleidung als auch für Ihre Accessoires und Ihre Bettwäsche. Aber was genau wissen Sie über Recycling-Stoffe? Wir sagen Ihnen alles!

Was ist ein Recyclingstoff?

Wie alle wiederverwerteten Produkte, ist Recyclingstoff eine Textilie am Ende der Lebensdauer, die einer Sonderbehandlung zur Aufwertung unterzogen wurde. Das Ziel: ihr ein zweites Leben zu geben. Beachten Sie, dass der Aufwertungsprozess je nach Stoffart und dem neuen beabsichtigten Verwendungszweck unterschiedlich sein wird. Die Wiederverwertung einer bestimmten Textile wird daher einer mehr oder weniger fortgeschrittenen Verarbeitung bedürfen.

In der Praxis sammeln die Recyclingunternehmen die gebrauchten Textilien und verarbeiten sie, um neue Stoffe, Papiermasse, Planen, Isolierung für Gebäude, Beton usw. herzustellen. Manchmal kann es sogar passieren, dass ein gebrauchtes Kleidungsstück einfach ausgeschnitten und seine Accessoires entfernt werden, um in einen Putzlappen für die Industrie umgewandelt zu werden: ein einfaches und schnelles Recycling!

Beachten Sie jedoch, dass nicht alle Stoffe wiederverwertet werden können. Zum Beispiel ist Baumwolle überaus wertvoll, aber Satin kann nicht wiederverwertet werden. Im Rahmen der Wiederverwertung von Textilien ist daher eine vorgelagerte Sortierung notwendig.

Recycling von Textilien: die Vorteile

Im Übrigen kann durch das Recycling von Textilien das Abfallvolumen erheblich reduziert werden. Zur Information: in Frankreich ist es durch behördliche Bestimmungen festgelegtes Ziel, 50 % der vermarkteten Stoffe (oder die Hälfte der jährlich vermarkteten 700.000 Tonnen) bis 2050 zu sammeln, um hiervon mindestens 70 % wiederzuverwerten. Und im Jahr 2012 hat die erweiterte Herstellerverantwortung der Textilbranche bereits dazu beigetragen, 159.000 Tonnen gebrauchte Textilien rückzugewinnen.

Weiterhin ermöglicht das Recycling von Stoffen dann auch, natürliche Ressourcen zu bewahren. Durch die Wiederverwendung von gebrauchten Fasern anstelle der Neuerzeugung wird die nachhaltige Entwicklung gefördert und die Umweltbelastung reduziert!

Recyclingstoffe in Unternehmen

Letztendlich sind Einzelpersonen nicht die einzigen, die sich über die Herkunft ihrer Textilien Gedanken machen. Auch die Unternehmen können sich Artikeln zuwenden, die aus wiederverwerteten Stoffen hergestellt sind. Dies demonstriert das Umwelt- und ökologische Bewusstsein... Was sowohl nützlich für den Planeten als auch für das Image des Unternehmens ist!

Zum Beispiel kann ein Unternehmen schwerpunktmäßig Büroartikel aus wiederverwerteten Textilien (Stuhl, Notizblock, Mousepads, usw.) kaufen. Auf dieser Website gibt es auch einige bedruckte Einkaufstaschen aus Recyclingstoff. In verschiedenen Größen, Farben und Siebdruckverfahren ist eine bedruckte Einkaufstasche aus Recyclingbaumwolle genauso robust und praktisch wie eine klassische Version! Für Ihre Mitarbeiter, Ihre Partner oder Ihre Kunden ist die bedruckbare Einkaufstasche daher ein ökologisches und nützliches Geschenk.

Fazit

Werfen Sie Ihre gebrauchten Textilien nicht mehr weg und vertrauen Sie diese professionellen Wiederverwertern oder gemeinnützigen Organisationen an. Sie werden sich um deren Recycling kümmern!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.