Sommerklänge in Zug sind eine Reise wert

So wird es wieder sein: Bild aus dem letztjährigen Programm.

Konzerte

In Zug und Umgebung ist ab 6. Juli wieder das Festival «Sommerklänge» angesagt. Ein aussergewöhnliches Unternehmen. Fünf Konzerte an fünf Sonntagen während dem Sommer, jedes an einem anderen Ort, wo normalerweise keine Musik gespielt wird. Immer wieder lernt man Neues kennen und erlebt allerhand Überraschungen. Die Einführungen ins Thema dienen als optimale Vorbereitung für den lauschigen Konzertabend.
Gestartet wird am 6. Juli in der Suurstoffi Rotkreuz, wo das Ensemble Chamäleon auftreten wird. Zweimal spielt das Quartett auf (11 und 17 Uhr), unter anderem das Klavierquartett in A-Dur von Johannes Brahms.
Am 13. Juli geht ist in der Pfarrkirche Neuheim weiter (Barockmusik), am 20. Juli im Biohof Zug (Streichtrio), am 27. Juli auf dem Hof Winzwilen in Menzingen (so genannte «Folktunes»), und beschliesst am 3. August in der Kapelle St. Adrian in Arth/Walchwil mit Perkussions.
Mehr Informationen findet man unter www.sommerklaenge.ch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.