Baarer Kampfkünstler erobern Hollywood

Los Angeles (Vereinigte Staaten): Renaissance Sport Club | Am vergangenem Wochenende lud Hollywood eine Gruppe Baarer Kampfkünstler zu einem Anlass der Superlative ein. Die Schweiz mag klein sein, doch der Ruf über ihre Qualität ist schon fast legendär. Dies zeigt sich auch in der Kampfkunst. Durch den Weltverband Global Korean Martial Arts Federation konnte Stephan Krellmann (Präsident der GKMAF Schweiz) mit den Kampfkünsten Jung Do Kung Fu und Dae Ryeon Do Samurai auf sich aufmerksam machen. Ihm wurde die Auszeichnung für über 30 Jahre als Kampfkunstbotschaftler und Instruktor für Jugendliche und Erwachsene verliehen. Der Preis wurde vom Action-Film Regisseur, Art Camacho, überreicht. Das war für Krellmann eine besondere Ehre, fand er doch seine Liebe zum Film durch den Besuch der Film- und Stunt-Seminare dieses Grossmeisters. Dieses Wissen mache Mut, einen eigenen Film zu drehen. Doch das tägliche Geschäft Kielmanns liegt im Kampfkunst Unterricht. Dadurch steigern seine Schüler ihr Selbstwert- und Sicherheitsgefühl. So sind sie gewappnet und sensibilisiert auf jegliche Gefahren.

Doch die Ehrungen gingen weiter. GKMAF Schweiz konnte weitere Erfolge verbuchen, denn an diesem hochkarätigen Abend wurde der Teaser des neuen Agentenfilms prämiert. Art Camacho und die Schauspielerin/Kampfkünstlerin Cynthia Rothrock waren hell begeistert. Wer hätte gedacht, dass eine kleine Gruppe aus der Schweiz, eine solche Leistung erbringen konnte! Camacho wird bald persönlich in die Schweiz reisen, um diese Gruppe mit seinen Fähigkeiten und Kontakten zu unterstützen. Den Erfolg teilt Krellmann auch mit Alberto Navarro Mojica (Shui Zhu Do Schule in Unterägeri), Dragon Pavkovic (Free Dragon Schule in Biel), Bernd Höhle (Golden Dragon Kampfkunstzenter in Deutschland), Carl Cooper (Toxic Fight Systems, UK) und Birgit Müller (Samurai Instruktorin bei GKMAF Krellmann). Denn ohne die grosse Zusammenarbeit und Hilfe dieser Schulen wäre es nicht möglich gewesen, ein so grosses Projekt zu realisieren. Das Ergebnis, ein Action-beladener und spannender Agentenfilm mit Kampfkünstlern aus vielen Ländern. Die Dreharbeiten mit Kampfkünstlern von der Westküste Amerikas folgten am folgenden Tag. Schlafen kann die Gruppe zuhause wieder, denn das Ziel ist es, den Film in einem Jahr in die Kinos zu bringen. Hollywood rollt bereits den roten Teppich aus.

Für alle, die dabei sein oder auch nur die Kampfkunst erleben möchten, lohnt sich der Besuch der Webseite www.gkmaf.ch

Fotolegende:
GKMAF.jpg: Gruppenfoto der GKMAF Delegation aus Europa: von L nach R:
Alberto Navarro Mojica (Shui Zhu Do, Unterägeri), Bernd Höhle (Golden Dragon Kampfkunstzenter, Deutschland), Birgit Müller (GKMAF Krellmann, Baar), Carl Cooper (Toxic Fight Systems, UK) und Stephan Krellmann (GKMAF Krellmann, Baar)

Gruppenfoto.jpg: Auschnitt aus dem Anlassfoto (vorne mit der Sonnenbrille: Regisseur Art Camacho; dahinter Cynthia Rothrock, Rechts daneben: Hwang Jung Lee „Silverfox“, vorne: Eric Kovaleski (Anlass Organisator)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.