Die Kleinsten können auch viel

Kinder, die bereits im Kindergarten mit Kampfkunst anfangen, lernen spielerisch sich zu verteidigen. Die Einführungsklasse «Kung Fu Panda» freut sich bekannt zu geben, dass alles sechs Kinder die Prüfung bestanden und einen neuen Gurt erhalten haben. Die Prüflinge sind stolz, nun in der Kinderklasse, viele neue Techniken zu erlernen. Das Ziel der Einführungsklasse ist es, den Kindern möglichst früh beizubringen sich zu schützen, oder erst gar nicht in eine solche Situation zu geraten, indem sie nicht blindlings fremden Personen folgen dürfen. Die Einrichtung des Schulsports in Baar, gibt den Kindern die Möglichkeit, diverse Sportarten zu schnuppern, unteranderem Kampfkunst in der GKMAF Krellmann Schule. Stephan Krellmann von der Schule GKMAF Krellmann ist seit Jahren dabei und konnte sehr viele Kinder für die Kampfkunst begeistern. Er meint dazu, dass es ihm wichtig sei, den Kindern beizubringen sich zu verteidigen und die Augen offen zu halten für Gefahren. Wenn eine Gefahr früh erkannt wird, können Kinder sich und Kameraden schützen. Durch langjähriges Training lernt man sich in einer Situation richtig zu verhalten. Das Training fördert das Selbstbewusstsein und Körpergefühl der Kinder, dies ist Stephan Krellmann sehr wichtig. Über 60 Kinder werden nach den Herbstferien, in der GKMAF Krellmann Schule Kung Fu und Samurai für ein halbes Jahr schnuppern, dank des Schulsports.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.