Kampfkunst-Schüler bekämpfen erfolgreich den Wicht

Kung Fu Kids bekämpften erfolgreich die Angst
Baar: YunSong Akademie | Wie vor Weihnachten stand die Erwartung in den Augen der Kinder und Erwachsenen vor der nächsten Gurtprüfung. Doch es wurde nichts verschenkt. Die Prüflinge mussten ihr Geschenk hart umkämpfen – wortwörtlich.

Kung Fu Erwachsene

In erster Linie machten es die Erwachsenen im Kampf vor. Sie zeigten Stellungen, Abwehr- und Angriff Techniken sowie Formen mit Langstock oder Nunchaku. Zu Perfektion trainiert bei GKMAF Krellmann im letzten Jahr. Doch der kleine Weicht, die Angst, versuchte den Erfolg zu verhindern. Die sechs Erwachsenen besiegten ihn in gekonnter Kung Fu Manier und konnten sich somit den nächsten Gurt sichern.

Kung Fu Kids

Wo die Erwachsenen leichteres Spiel gegen den Wicht, die Angst, hatten, so war dieser fast schon so gross wie die Kleinen, die antraten. Auch sie präsentierten den gleichen Stoff der Erwachsenen. Sie hatten ja emsig geübt und versucht, den Wicht zu Besiegen. Mit freundlichen Worten konnte Stephan Krellmann, Leiter der Kampfkunst-Schule, sie zum Kampf gegen den Wicht ermutigen. Und so schafften sie es! Alle 20 Kinder strahlten stolz als sie den nächsten Gurt erhielten.

Samurai

Und obwohl mit Schwert bewaffnet, hatten auch die Samurais einen harten Kampf gegen den Wicht. Schwerthiebe, -abwehr, Abläufe und sogar waffenlose Techniken und Kämpfe gehörten ins Repertoire. Gekonnt gemeistert erreichten die fünf Schwertkämpfer die nächste Stufe.

Der Kampf gegen die Angst

„Sobald die Schüler begreifen, dass sie es für sich tun“, meint Schulleiter Stephan Krellmann, „dann klappt es – auch wenn sie nervös sind. Denn bei uns geht es nicht nur darum, die Techniken zu lernen, sondern auch das Selbstwertgefühl zu stärken. Ich bin stolz auf die Schüler. Sie haben gelernt, gegen die Angst zu kämpfen.“
So gingen alle am Nachmittag des 17. Dezember nach Hause. Der nächste Gurt eine Freude – und das schon vor Weihnachten.
Wenn Sie den Wicht, die Angst, auch besiegen wollen, schauen Sie rein auf www.gkmaf.ch .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.