FC Perlen-Buchrain

Fussball 2. Liga regional

FC Littau I – FC Perlen-Buchrain I 3:0 (1:0)

NIEDERLAGE GEGEN DEN TABELLENFÜHRER

Bei guten äusseren Bedingungen verloren die Rontaler gegen ein vor allem in der 1. Halbzeit dominates Heim-Team nicht unverdient mit 3:0-Toren.
Die Mannen um Trainer Roman Wipfli gingen mit sehr viel Elan in die Partie, womit die Partie mehrheitlich in der Perler-Platzhälfte stattfand. In der 17. Minute hätten die Einheimischen in Führung gehen müssen, als ein gut vorgetragener Angriff über den schnellen Stefano Izzo durch Ilir Hoxha zuwenig kaltblütig verwertet wurde. Die Gäste kamen in der 1. Halbzeit nur 1x richtig vor das gegnerische Tor, als in der 24. Minute nach Vorarbeit von Rudolpho Prette der Mittelfeldspieler Xhevat Shabani mittels Weitschuss das gegnerische Torgehäuse recht knapp verfehlte. In der 26. Minute der nicht unverdiente 1. Treffer der Littauer, als Artan Hajdaraj seine Gefährlichkeit unter Beweis stellte und zur 1:0-Führung einschoss. Mit grosser kämpferischer Einstellung könnte die Perler grösseres Unheil vorerst vermeiden und mit dem knappst möglichen Rückstand in die Pause gehen.
Auch nach dem Pausentee waren die Gastgeber vorerst mehrheitlich im Ballbesitz. In der 49. und 60. Minute könnte man nur mit viel Glück ein weiterer Gegentreffer abwehren. Nun folgte die beste Zeit der Rontaler. Man wurde je länger die Partie dauerte, immer offensiver und daher auch gefährlich vor dem gegnerischen Torgehäuse. Leider könnte man die Möglichkeiten nicht ausnützen. In der Nachspielzeit erzielten die Einheimischen noch die Tore 2 und 3. Zunächst wurde in der 93. Minute ein Littauer-Angreifer im Strafraum gefoult. Der fällige Elfmeter nützte Michael Britschgi und nur 1 Minute später verwertete Xhavit Ukshini ein schnell vorgetragener Angriff kaltblütig.
Der Perler-Mannschaft kann man in kämpferischer Hinsicht keine Vorwürfe machen. Natürlich hat man mit den vielen Abwesenden einen recht schmalen Kader, trotzdem fehlt der Mannschaft auf dem Feld ein wirklicher Lenker und Antreiber, welches das Zepter in die Hände nehmen könnte. Wichtig ist es nun, dass jeder Einzelne mithilft und miteinander dieses wichtige Element in einer Fussballmannschaft erarbeitet.
Am kommenden Samstag-Abend, den 7. September 2013 um 17.00 Uhr tritt man auf den heimischen Hinterleisibach-Rasen gegen den Absteiger FC Kickers Luzern an. Die Mannen um Trainer Orlando Keller werden wieder alles versuchen, den ersten Vollerfolg in der Saison 2013/2014 zu erzielen.


Sportplatz Ruopigen, Littau Luzern; 200 Zuschauer-SR: Fritz Wyler, Utzenstorf
Tore: 26. Artan Hajdaraj 1:0, 93. Michel Britschgi 2:0 (Foulelfmeter), 94. Ukshini 3:0
FC Littau: Grüter; Francesco Izzo, Gian-Luca Andreoli, Patrice Gilli, Krasniqi (75. Ukshini); Hoxha, Balsiger, Dominic Britschgi (64. Simon Britschgi), Stefano Izzo (87. Kolonja); Michel Britschgi, Artan Hajdaraj
FC Perlen-Buchrain: Sven Müller; Raphael Müller (84. Wagner), Vrhovac, Michael Steiner, Binggeli (70. Torlic); Prette, Shabani, Wiederkehr, Achermann; Nucci, Budmiger (32. Frei)
Perlen ohne Reci, Stocker, Pinto, Stefan Steiner (alle verletzt), Reinert, Erincik (abwesend)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.