CVP Ebikon nominierte ihre Kandidaten für Gemeinderat und Kommissionen

Die CVP Ebikon wird mit 2 Gemeinderats- und 15 Kommissionskandidaten in den Wahlkampf 2016 steigen. An der Parteiversammlung vom Dienstag 12. Januar 2016 haben die 40 Anwesenden diskussionslos die Kandidaten nominiert, nachdem sich jeder kurz vorstellen konnte. „Wir kommen mit politisch sehr gut qualifizierten, engagierten und in der Gemeinde eng vernetzen Leuten. Wir sind darum zuversichtlich, unsere Wahlziele zu erreichen“, betonte Parteipräsident Othmar Som.

Für den neuen Gemeinderat steigt die CVP Ebikon mit Daniel Gasser (bisher) und Susanne Trösch-Portmann (neu) ins Rennen. Für die wichtige Controlling-Kommission stellt die CVP Ebikon gleich vier Kandidaten: Silvan Gilgen, Sylvie Landolt Mahler und Toni Ruckli (alle bisher) sowie Karin Bründler (neu). Je drei CVP-Kandidaten wollen in die Planungs-, Umwelt- und Energiekommission und die neu geschaffene Kommission für Gesellschaftsfragen: Katja Speiser, Christian Straub (beide bisher) und Kurt Steiner (neu) respektive Beat Baumgartner, Pius Renggli und Patrick Widmer (alle neu).

Für die Bildungskommission, die wie die anderen Kommissionen ab der Amtsperiode 2016 neun Mitglieder aufweist, kandidieren für die CVP Alex Fischer, Peter Scheidegger und Armin Sticher (alle neu). Für die Bürgerrechtskommission bewerben sich Patrick Gunz und Elisabeth Schubiger (beide neu). Noch offen sind die Kandidaten für das Urnenbüro sowie das Kirchmeieramt. Das CVP-Präsidium liess sich an der Versammlung darum die Kompetenz für Nach-Nominationen geben sowie für Entscheide (z.B. Listenverbindungen), die einen allfälligen 2. Wahlgang der Gemeinderats- und Kommissionswahlen zu treffen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.