CVP Ebikon sagt Ja zu Voranschlag 2016

Ebikon: Restaurant Bahnhof |

Die CVP Ebikon sagt Ja zum Voranschlag 2016 der Gemeinde, der ein Defizit von rund 2.3 Millionen Franken vorsieht. Das beschlossen die rund 30 Anwesenden einstimmig an der Parteiversammlung vom 28. Oktober 2015 im Restaurant Bahnhöfli. Vorgängig hatte Gemeinderat Herbert Lustenberger den Voranschlag 2016 erläutert.

Weiter beschäftigte sich die Versammlung mit dem Entwurf der neuen Bau- und Zonenordnung und dem Mitwirkungsrecht, das noch bis 20. November 2015 läuft. Die Parteiversammlung erteilte einer kleinen Arbeitsgruppe den Auftrag, bis zur Eingabefrist eine Stellungnahme der CVP Ebikon auszuarbeiten.

Schliesslich informierte Parteipräsident Othmar Som über das weitere Vorgehen bezüglich Gemeinderats- und Kommissionswahlen 2016. Man sei gut unterwegs, es hätten schon zahlreiche Gespräche mit bisherigen Kommissionsmitgliedern und Interessenten stattgefunden. „Wir werden an den kommenden Wahlen mit gut qualifizierten Kandidaten und einem ausgewogenen Frauen- /Männer-Anteil antreten“, versprach Othmar Som, ohne bereits Namen zu nennen. Das Parteipräsidium wird in den nächsten zwei Monaten zuhanden der Nominationsversammlung vom 12. Januar 2016 die Kandidatenliste bereinigen. Vorgängig wird die CVP Ebikon am 9. Januar 2016 noch ihren traditionellen Neujahrs-Apéro durchführen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.