Grünliberale nominieren Susanne Gnekow für den Gemeinderat

Susanne Gnekow in den Gemeinderat. Kompetent. Konstruktiv. Nachhaltig.
 
Stefan Gassmann als Mitglied und Präsident der Planungs-, Umwelt- und Energiekommission
Ebikon: Gemeindehaus |

Kompetent. Konstruktiv. Nachhaltig. Mit diesen Worten hat die Mitgliederversammlung der Ebikoner Grünliberalen Susanne Gnekow charakterisiert und für die Wahlen in den Gemeinderat nominiert.

Susanne Gnekow ist Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern. Sie arbeitet Teilzeit als Juristin im Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons Luzern. Als Gemeinderätin wird sie sich für eine konstruktive Sachpolitik jenseits des klassischen Links-Rechts-Schema einsetzen und alle Kräfte anhören und einbeziehen. Ihre Zweitausbildung als Mediatorin wird ihr dabei zugutekommen. Susanne Gnekow war bisher Mitglied der Bürgerrechtskommission. Sie hat unter anderem den Ebikoner Einbürgerungskurs mitentwickelt. Sie kandidiert erneut als Mitglied und neu auch als Präsidentin der Bürgerrechtskommission. Sollte Susanne Gnekow als Gemeinderätin gewählt werden, wird sie aus der Bürgerrechtskommission zurücktreten.

Die Ebikoner Grünliberalen haben ausserdem für alle Kommissionen weitere Kandidaten und Kandidatinnen nominiert:

Larissa Dahinden, Psychologiestudentin, kandidiert ebenfalls für die Bürgerrechtskommission. Als angehende Psychologin verfügt sich über das notwendig Feingefühl im Umgang mit Gesuchstellern. Mit ihrer Kandidatur wollen die Grünliberalen eine weitere Vertretung in der Bürgerrechtskommission sicherstellen.

Stefan Gassmann, dipl. Architekt FH, kandidiert erneut für die Planungs-, Umwelt- und Energiekommission PUEK. Er stellt sich ausserdem für das Präsidium zur Verfügung. Stefan Gassmann verfügt über fundiert raumplanerische Kenntnisse und wird sich für eine nachhaltige Zentrumsentwicklung für Bevölkerung und Gewerbe einsetzen.

Janik Steiner, angehender Volkswirtschaftsstudent, kandidiert für die Controlling Kommission. Janik Steiner ist in Ebikon aufgewachsen und verankert. Er wird die Anliegen der jungen Bevölkerungsschichten für ein lebenswertes Ebikon vertreten.

Jonathan Winkler, Politologe, kandidiert für die neu geschaffene Kommission für Gesellschaftsfragen. Jonathan Winkler hat seine Kompetenzen unter anderem in der Controlling-Kommission und in der Spezialkommission für die Revision der Gemeindeordnung einbringen können. Er hat sich als Wissenschaftler in der Forschung mit gesellschaftspolitischen Fragestellungen beschäftigt.

Sandor Horvath, Rechtsanwalt und Ethnologe, kandidiert für die Bildungskommission und stellt sich auch als Kommissionspräsident zur Verfügung. Sandor Horvath ist unter anderem im Schulrecht spezialisiert und berät Bildungskommissionen im Zusammenhang mit schulrechtlichen Fragestellungen. Sandor Horvath war bisher Mitglied der Planungs-, Umwelt- und Energiekommission PUEK.

Janik Steiner und Larissa Dahinden stellen sich ausserdem für das Urnenbüro zur Verfügung.

Mit diesen Kandidierenden stellen die Ebikoner Grünliberalen den Ebikoner Wählerinnen und Wähler kompetente Fachkräfte in allen Bereichen zur Wahl. Die Grünliberalen setzen sich für eine nachhaltige Entwicklung im ökonomischen, ökologischen und sozialen Bereich ein.
1 1
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.