Stellungnahme der CVP Ebikon zur Nomination von Hans-Peter Bienz durch Gewerbeverein

In den letzten Tagen konnte man verschiedenen Medienmitteilungen und Medienberichten über die Nominierung von Hans-Peter Bienz (Mitglied der CVP) als Gemeinderat durch den Gewerbeverein lesen. CVP-Präsident Othmar Som nimmt dazu Stellung.

Diese Nomination kam für uns völlig überraschend, wurde nicht vorangekündigt und musste von uns aus der Medienmitteilung vom letzten Freitag entnommen werden.

Das Präsidium beschloss an einer ausserordentlichen Sitzung vom Donnerstag an der eingeschlagenen Strategie, welche durch die Parteiversammlung beschlossen wurde, festzuhalten. Der Entscheid erfolgte aus folgenden Gründen:

Der Gewerbeverein hatte zuerst unter der Voraussetzung, dass wir H.P. Bienz auf die Wahlliste der CVP nehmen, unseren beiden Gemeinderatskandidaten, Daniel Gasser und Susanne Troesch-Portmann, einen Listenplatz auf seiner Liste zugesichert. Kurz darauf wurden wir jedoch informiert, dass der Gewerbeverein alle Listenplätze vergeben hat und daher kein Platz mehr für Susanne Troesch-Portmann besteht. Dies ist für uns undenkbar, aber auch völlig unerklärlich, da den anderen bürgerlichen Parteien, sowie Andreas Michel ein Platz auf der Liste zugesagt wurde. Mit Susanne Troesch-Portmann hat die Parteiversammlung eine bürgerliche, wirtschafts-freundliche und unternehmerisch denkende Gemeinderats-kandidatin nominiert. Der Entscheid des Gewerbevereins, anstelle unserer Kandidatin andere Gemeinderatskandidaten auf seine Wahlliste zu setzen, ist für uns daher nicht nachvollziehbar.

Die CVP-Parteiversammlung hat im Januar auf Antrag des Präsidiums klar entschieden, mit einem Zweierticket an den Gemeinderatswahlen teilzunehmen.

H.P. Bienz will erklärtermassen nicht als CVP-Mitglied im Gemeinderat politisieren, sondern die Interessen des Gewerbes vertreten.

Die CVP möchte nicht mit einem Dreierticket die Stimmberechtigten provozieren. Im Vordergrund steht für uns die Verteidigung der 2 Sitze der CVP im Gemeinderat.

Wir sind überzeugt, mit unseren Nominationen in den Kommissionen und im Gemeinderat auch klar die gewerblichen Ansprüche vertreten zu haben.

Wir sind enttäuscht, dass der Gewerbeverein bzw. dessen Vorstand nicht im letzten Herbst mit uns das Gespräch gesucht hat, um ein mögliches Vorgehen zu besprechen.

Aus Sicht der politischen Situation und der Ausgangslage, dass H.P. Bienz auf den bürgerlichen Listen aufgeführt wird, zielt unseres Erachtens diese Nomination direkt gegen unsere Kandidatin Susanne Troesch-Portmann und nicht, wie veröffentlicht, gegen die SP.

Wir bedauern diese Entwicklung sehr, da sie für alle involvierten Personen nicht optimal ist. Jedoch sprechen wir dem Gewerbeverein keinesfalls das Recht ab, selbst aktiv an den Wahlen teilzunehmen.

Unser Wahlkampfkomitee wird sich auch dieser neuen Ausgangslage stellen. Wir hoffen, während der Wahlperiode auf Ihre tatkräftige Unterstützung zu Gunsten der CVP-Kandidaten und -Kandidatinnen zählen zu dürfen. Die detaillierten Dossiers sehen Sie auf der Webseite
www.wahlen-ebikon.ch

.


Othmar Som, Präsident CVP Ebikon
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.