Velotreff auf Abwegen

Velotreff Ebikon auf Abwegen, statt mit dem Velo waren wir diesen Sonntag auf einer Wanderung. Wie immer im Herbst organisieren wir ab und zu am Sonntag eine Wanderung auf einen Berg in unserer Umgebung, Heute war die Rigi an der Reihe.

Am Chilbi-Sonntag war eine Wanderung auf die Rigi ausgeschrieben. Bei herrlichem Herbst-Wetter trafen wir und beim Treffpunkt Velo-Scheidegger und fuhren auf die Seebodenalp.

Unser Bergführer Seppi führte uns sicher über eine eher selten begangene Route, die recht anspruchsvoll ist zur Rigi und wieder zurück.

Kurz vor 09:00 Uhr marschierten wir los, unsere Route die Rigibänder Ostseite war geplant. Zuerst mussten wir aber wieder etwas bergab marschieren und zuerst die Ghürschbach Schlucht und dann die Fischchratten Schlucht passieren. Über Stock und Stein durch den Oberimmenseerwald erreichten wir die Oberstock-Hütte. Ab diesem Punkt führete der Pfad im Zick-Zack Kurs durch den Flüewald fast in der Senkrechte hinauf zum Kulm. Auf der Flanke hatten wir eine tolle Sicht auf den Zugersee und den Vierwaldstättersee, auf Küssnacht, Luzern und Zug.
Der letzte Teil der Route führte uns über Nagelflue Fels hinauf zum Gipfel. Nach zirka zwei Stunden war die Rigi auf der Bänderroute bezwungen.
Nach einer kurzen Rast auf dem Kulm machten wir uns auf den Abstieg zum Chänzeli.
Über den Geissrügge zum Gälle und weiter zur Räbhütte führte unsere Tour zurück zur Seebodenalp.
Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Wanderung hinauf zum Pilatus. Infos wie immer auf unserer Website.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.