Massnahmen gegen Elterntaxi

Die CVP–Fraktion stellt fest, dass es an den Emmer Schulen zahlreiche Elterntaxis gibt. Vor allem vor dem Schulbeginn am Morgen und nach dem Mittag stellen diese Fahrzeuge ein grosses Sicherheitsrisiko für die Schülerinnen und Schüler dar. Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, ist es nicht bewusst, dass sie diejenigen Kinder, die zu Fuss in die Schule gehen, massiv gefährden.

Oft wird unmittelbar vor oder sogar auf dem Fussgängerstreifen angehalten, um die eigene Kinder aussteigen zu lassen. Spektakuläre Wendemanöver stellen für die Fussgänger ebenfalls eine grosse Gefahr dar. Besonders gefährlich ist es, wenn Eltern auf der gegenüberliegenden Strassenseite, oft direkt vor dem Schulhauseingang, anhalten, um ihre Kinder abzuholen. Vor allem die jüngeren Schüler rennen ohne zu schauen aus dem Schulhaus direkt auf das Auto ihrer Eltern zu.

Von den Schulleitungen und Lehrpersonen wird an Elternabenden und in Infos immer wieder auf diese Gefahren hingewiesen. Gelegentlich wird auch der Pedibus empfohlen, ein System bei dem ein Elternteil zu Fuss die Kinder an mehreren Haltestellen sammelt und in die Schule begleitet. Leider bis anhin ohne grossen Erfolg.


Die CVP-Fraktion fordert den Gemeinderat auf zur Eindämmung der Elterntaxis und zur Erhöhung der Sicherheit der Schulkinder:

- Mit Nachdruck den Pedibus zu lancieren und diese Projekte zu begleiten, ev. dafür Elterngruppen (beispielweise im Rahmen der Elternmitwirkung) einzubinden.

- Die Eltern noch verstärkt öffentlich über die Risiken und Nachteile der Elterntaxis zu informieren; z.B. via Emmenmail.

- Geplante Elternabende der Kindergärten und unteren Primarklassen zum Thema Elterntaxis und Schulwegsicherheit mit Einbezug eines Verkehrs-Instruktors durchführen zu lassen.

- Zu Beginn eines neuen Schuljahres sowie sporadisch während dem ganzen Schuljahr die Präsenz durch die Verkehrspolizei zu erhöhen. Diese soll aufklärend, ermahnend und bei gesetzeswidrigem Anhalten auch büssend auf die Elterntaxis Einfluss nehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.