AlpFäscht 2016 im Zeichen der Begegnung

6020 Emmenbrücke: Zentrum Alp |


Da war ganz schön was los im Alp Betagtenzentrum: Kinder hüpften wie Gummibälle auf der Hüpfburg, Erwachsene buckelten Tombolapreise ins Auto und Generationen von Emmern genossen am 24. September das milde Septemberwetter rund um die Alp.

Untermalt von groovigem Jazz und feuriger Zigeunermusik, zeigte sich das alle zwei Jahre stattfindende AlpFäscht am 24. September von einer überraschend multikulturellen Seite. Mitarbeitende der Betagten-zentren Emmen AG (BZE AG) präsentierten an Foodständen Leckerbissen aus ihren Heimatländern. Die Freunde und Gönner der Alp führten den Kuchenstand. Attraktiv waren nebst der Tombola auch der Wettbewerbsstand der Berufsbildung sowie die Präsentation der tollen Sachen, welche die Bewohner in der Aktivierung gestaltet oder selbst angepflanzt und verwertet hatten. Vor allem aber lebte das Al-pFäscht von der Begegnung der Betagten mit der Bevölkerung, vor allem mit den vielen Kindern, die auf dem Spielparcours vor der Alp von der Kita LUUSZAPFE bestens betreut wurden.

Mit dem Auftritt des Komponisten und Musikers Faruk Muslijevic hielt das AlpFäscht gegen Abend noch einen Geheimtipp bereit. Der seit 2001 in Emmen tätige Jugendarbeiter überraschte mit Jazzklassikern, die er virtuos am Akkordeon begleitete. Absolut hörenswert!

Der Erlös des AlpFäschts kommt dem Bewohnerfonds Alp zugute und ermöglicht unter anderem die Durchführung von Bewohnerferien. Der finanzielle Erfolg ist nur dank der Unterstützung durch die vielen Festbesucher, Mitwirkenden, Gönner und freiwilligen Helfer der Freunde und Gönner Alp, des «ATV-Drüü» und der Bööggenunion möglich. Die BZE AG bedankt sich herzlich und freut sich, alle am nächsten Fest 2017 im Emmenfeld Betagtenzentrum wieder begrüssen zu dürfen.

www.bzeag.ch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.