Stiftung Viscosuisse baut – und setzt neue Massstäbe

Spatenstich im Februar 2018
Emmen: Stiftung Viscosuisse | An der Thanstrasse 3 in Emmen entstehen neun Mietwohnungen in familienfreundlicher Umgebung.Die Stiftung Viscosuisse führt den sozialen und familienfreundlichen Spirit ihrer Gründerfirma fort. Das projektierte Mehrfamilienhaus wird bezahlbare Mietwohnungen für Familien schaffen. Bemerkenswert ist der Entscheid des Stiftungsrates, in der Realisierung des Bauwerkes entmagnetisierten Stahl im Beton einzusetzen. Der Vorteil von entmagnetisiertem Stahl liegt laut dem Hersteller darin, dass ein strahlenarmer Wohnraum erstellt werden kann. Damit wird erstmalig in der Realisierung eines Renditeobjektes dem Aspekt der Gesundheit der Familien Rechnung getragen.

Mit der Ausführung hat der Stiftungsrat Viscosuisse das Architekturbüro Rogger Ambauen AG aus Emmenbrücke beauftragt. Die Grundsteinlegung erfolgte am 15. Februar 2018 und damit startet das Ausführungsprojekt. Die geplante Bauphase beträgt zirka zwölf Monate. Voraussichtlich ab Mai 2019 sind die Wohnungen bezugsbereit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.