Weihnachtssitzung Einwohnerrat Emmen

Ansicht Obere Mühle von Westen, im Anbau zuvorderst der Mehrzweckraum Mehllager, dahinter der Bar Raum Sackchlopfi mit der historischen Sackchlopfmaschine und dem historischen Quetschstuhl, meines Wissens nach dem Rellstuhl der Unteren Mühle die zweit-älteste erhaltene Maschine vom Kanton Luzern. Dahinter das fünfgeschossige Hauptgebäude der oberen Mühle. Die Kurzbeschreibung vom erhaltenen Maschinenpark steht im Profiltext vom Industrie Museum Rainmühle Emmenbrücke > https://www.beiUns.ch/profile/1985
Emmen: Museum Rainmühle Emmenbrücke, Luzern | 
Geschätzte Damen und Herren beiUns.ch,
ich zeige Euch hier die E-Mail, die ich gestern Abend um 18 Uhr den Mitgliedern vom Einwohnerrat Emmen zugestellt habe als Input für die Einwohnerrat Sitzung von heute Nachmittag 14 Uhr. ich bin gespannt.

2017-12-17 So 17. Dezember 2017, 3. Advent, Ankunft.
26 Jahre Industrie Museum Rainmühle, CH 6020 Emmenbrücke.

Der Begegnungsort mit Geschichte und Kultur.
Eröffnet 1991 anlässlich 700 Jahre Eidgenossenschaft, im Kanton Luzern unter dem Motto: Luzern - Lebensraum für die Zukunft.

Geschätzte Damen und Herren Einwohnerräte.

Es sieht schlecht aus für die Weihnachtssitzung vom Di 19. Dezember 2017. Noch mehr Kürzungen und noch Höhere Steuern habt Ihr angesagt.

1990, vor 27 Jahren hat das Gemeindepräsidium Emmen bei mir bestellt, dass ich die Maschinenanlagen auf den fünf Stockwerken der Oberen und auf den zwei Stockwerken der Unteren Mühle erhalte und der Öffentlichkeit als Museum zugänglich mache. Für die Identität unserer Industriegemeinde Emmen.

Als der SVP Gemeinderat für die Kultur in Emmen zuständig war erhielt ich wenigstens noch symbolisch ein paar Franken, aber seit vielen Jahren leider keinen Rappen mehr an die Betriebskosten vom Museum Rainmühle, dem einzigen Museum der Gemeinde Emmen, das einzige Industriemuseum vom Kanton Luzern und von der Zentralschweiz. Etwas Stolz über die Industrie von Emmen und deren Geschichte wäre seit Jahren angebracht. Keiner der fünf seit langem amtierenden Gemeinderäte hat bisher die Zeit oder das Interesse gefunden einmal einen Rundgang durch das Museum der Gemeinde zu machen, und von Euch kommt mir grad nur eine Person in den Sinn, die einmal einen Rundgang durch das Industrie Museum der Industriegemeinde gemacht hat. Es wäre nicht übertrieben, wenn Euer Engagement für die Identität unserer Gemeinde etwas grösser wäre.

Lobenswert war, dass Ihr dem Gemeinderat den Auftrag erteilt habt die Bushaltestelle Innerrain der Linie 61 vom Museum Rainmühle zu erhalten, einfach schade, dass wir nicht einen Gemeinderat haben, der gemäss den sonst üblichen Spielregeln der Demokratie agiert und Eure Aufträge ausführt, denn die Haltestelle Innerrain ist geschlossen, und schade, dass wir in einer Gemeinde leben, der seit Jahren das Geld fehlt für die Grundbedürfnisse, ohne Aussicht auf Besserung. Im Gegenteil. Und jetzt soll noch mehr gespart werden und wir sollen noch Höhere Steuern bezahlen.

Jetzt ist es Zeit für den Zusammenschluss von Emmen und Luzern. Und das sage ich als stolzer Emmer, der in der sechsten Generation der Familie in der Rainmühle lebt und arbeitet und möchte, dass unsere Gemeinde eine bessere Zukunft hat.

Selbstverständlich hat der Gemeinderat von Emmen die Kompetenz mit dem Gemeinderat von Luzern den Vertrag über den Zusammenschluss zu verhandeln und uns zur Abstimmung vorzulegen, dazu war nie eine Volksabstimmung notwendig. Sagt das doch bitte jetzt dem Gemeinderat von Emmen, er soll jetzt mit den Verhandlungen beginnen und uns den ausgehandelten Vertrag zur Abstimmung vorlegen.

ich habe Euch einen Text vorbereitet, hier der Link, bitte klicken:

> https://www.beiuns.ch/14349 Volksinitiative Zusammenschluss Emmen und Luzern.

> https://www.beiuns.ch/14391 Grosse Steuererhöhung und Grosse Kürzungen sind angesagt in Emmen.

Die Fortsetzung werdet Ihr jeweils finden auf:
> https://www.beiUns.ch > Unsere Mitmach-Plattform aus der Schweiz.

Für Fragen stehe ich unter 041 280 53 71 gerne zur Verfügung.

Dank schön für die Aufmerksamkeit und für den Einsatz für unsere Gemeinde.
Grüsse freundlich und wünsche einen guten Tag.

Heinz A. Meier, Dipl. Architekt ETH, Museumsleiter.

Dieser Beitrag hier hat die Adresse:  > https://www.beiuns.ch/14400
Unsere Mitmach-Plattform aus der Schweiz: > https://www.beiUns.ch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.