Top-5 IT Security Trends in 2018

 

Das Internet und die IT sind wichtige Hilfsmittel, die heute nicht mehr wegzudenken sind. Das gilt insbesondere für Unternehmen, die Buchhaltung, Bestellverarbeitung, E-Mail Verkehr, etc. über das World Wide Web abwickeln. Doch die Gefahren sind groß. Cyber-Kriminelle und Hacker haben ein großes Interesse an den Kundendaten, über die die meisten Unternehmen verfügen. Die IT Security ist daher ein besonders sensibles wie wichtiges Thema. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen die Top-5 Trends aus dem Bereich der IT Security für das Jahr 2018 vor.

Was ist IT Security?

Unter IT Security versteht man die Sicherheit der IT. Das bedeutet für gewöhnlich die Sicherheit der einzelnen Computer (Arbeitsstationen) aber auch des Netzwerkes und der Server. IT Security beinhaltet darüber hinaus auch Verfahren für die Sicherheit von E-Mails, für das Surfen im Internet sowie für die Nutzung von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets, um sich mit dem Firmennetzwerk zu verbinden. Ziel der IT Security ist es, die größtmögliche Sicherheit und den besten Schutz der Daten zu bieten, um etwa Angriffe durch Hacker, etc. zu verhindern. IT Security gilt in einem digitalen Zeitalter und in Anbetracht der sensiblen Informationen und Daten, die über das World Wide Web verbreitet werden als eines der wichtigsten Themen für Unternehmen und spielt darüber hinaus auch im privaten Bereich eine gewisse Rolle.

Die Top 5 Trends der IT Security

Im Folgenden stellen wir Ihnen nun die fünf unserer Meinung nach wichtigsten Trends aus dem Bereich der IT-Sicherheit vor. Sie sollen Ihnen zeigen, auf welche Dinge es ankommt und in welche Richtung die Entwicklung in diesem Bereich im Jahre 2018 geht. Außerdem möchten wir Ihnen auf diese Weise dabei helfen, Ihre eigene IT sicherer und besser zu gestalten, um Angriffen durch Hacker und sonstigen Problemen vorzubeugen.

Trend 1: Datenschutz

Der Datenschutz spielt eine immer größere Rolle. Die kürzliche Veröffentlichung der neuen Datenschutzgrundverordnung durch die EU macht dies deutlich. Trends im Jahre 2018 wie auch in den kommenden Jahren gehen daher eindeutig in die Richtung mehr Sicherheit und mehr Datenschutz. Unternehmen müssen genau überlegen, welche persönlichen Daten sie erheben und speichern und müssen den Schutz dieser Daten vor Fremden gewährleisten. Diese Sicherheit der persönlichen Daten hat maßgeblichen Einfluss auf das Vertrauen der User. Die Menschen wurden in den vergangenen Jahren erfolgreich sensibilisiert und sind was den Umgang und die Preisgabe ihrer Daten im Web angeht, deutlich vorsichtiger und umsichtiger geworden.

Trend 2: Sicherheit von Servern

Vergangene Angriffe auf globaler Ebene mit Viren und Trojaner sowie der berüchtigten Erpressersoftware Ransomware haben gezeigt, dass selbst große Unternehmen nicht auf die aktuellen Bedrohungen vorbereitet sind. Es wurden Arbeitsgruppen gebildet, um dieses Manko zu beheben. Wir können also im Verlauf des Jahres 2018 wie auch in den kommenden Jahren mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen rechnen. Hinzu kommt, dass Unternehmen verstärkt darauf achten, dass ihre Software auf dem aktuellen Stand ist und regelmäßig aktualisiert wird.

Trend 3: As-a-Service Produkte für mehr Sicherheit

Cloud-Dienstleistungen als As-a-Service Produkte sind bereits seit einiger Zeit erhältlich.
Hier wird die Software oder gar der gesamte virtuelle Arbeitsplatz auf die Server von einem Drittanbieter ausgelagert. Dieser ist für Installations, Aktualisierung und Instalthaltung verantwortlich. As-a-Service Produkte sparen darüber hinaus Kosten, da es nicht erforderlich ist, neue Software zu kaufen bzw. in teure Installationen und Updates zu investieren. Bislang war ein häufiges Problem jedoch, dass interne Richtlinien es den Unternehmen nicht erlaubten, Cloud-Dienste zu nutzen oder vertrauliche Informationen auf Servern zu speichern, die nicht dem Unternehmen gehörten. Hier findet jedoch ein Wandel statt und entsprechende Dienstleistungen werden immer beliebter.

Trend 4: Schulungen der Mitarbeiter

Der wichtigste Faktor bei der IT Sicherheit ist der Mensch. Auch im Unternehmen hat der Mitarbeiter maßgeblichen Einfluss auf die Sicherheit und auf die Gefahren, die bei dem Zugriff auf interne Daten für das Unternehmen bestehen. Aus diesem Grund investieren Unternehmen viel Zeit für das Mitarbeitertraining im Bereich der IT Security. Die Angestellten werden sensibilisiert und erwerben wichtiges Fachwissen über die korrekte und sichere Nutzung der Computer. So wird verhindert, dass es aufgrund von Anwendungsfehlern oder Unwissen zu Gefahren für die IT Security kommt.

Trend 5: Neue Regeln und Richtlinien

Wir beobachten bereits seit längerem, dass Unternehmen ihre Regeln und Richtlinien überarbeiten. IT Abteilungen erarbeiten Konzepte und suchen ständig nach neuen Möglichkeiten, um die IT zu schützen und die EDV des Unternehmens sicherer zu machen. So gibt es immer neue Richtlinien und Bestimmungen, die zur IT Security beitragen. Kombiniert mit dem oben angesprochenen Training der Mitarbeiter und der Verwendung von aktueller Software bzw. der Nutzung von Cloud-Diensten kann so die Sicherheit insgesamt deutlich verbessert werden.

Fazit und Zusammenfassung

IT Security ist ein wichtiges Thema. In nur wenigen Bereichen tut sich daher so viel wie in diesem. Im Jahre 2018 gab es bereits viele Änderungen und Neuerungen und diese Entwicklung wird sich auch noch in das Jahr 2019 und darüber hinaus fortsetzen. Die IT ist einem ständigen Wandel unterworfen und erfordert daher insbesondere bei der IT Security ständige Anpassungen und Verbesserungen. Sollte Sie Fragen zu dem Thema IT Security haben oder Hilfe benötigen, dann steht Ihnen Shopboostr als professionelle IT Agentur in Berlin und Münche gern zur Verfügung. Setzen Sie sich hierfür einfach unverbindlich mit uns in Verbindung.

Über den Author

Digital Vergleich ist ein Online Vergleichsportal für die besten Sicherheits und Softwareprodukte. Unser Ziel ist einen möglichst neutralen und informativen Überblick zu verschaffen? Wir bieten Ihnen einen Glasbruchmelder Test sowie weiterer System Anbieter für Ihr Unternehmen zu verschaffen, damit Sie ihres Potenzial entdecken und anschließend heben können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.