Tauschbörse im freiraum*

Der berühmte Frühlingsputz steht vor der Tür und jeder kennt den Satz: „Das brauch ich sowieso nie, weg damit.“ Aber wieso Dinge wegwerfen, welche den Freunden gefallen könnten? Tauschbörsen sind seit einiger Zeit sehr im Trend und ist bekannt als das neue, moderne Recycling- System. Die Jugendanimation Kriens organisiert im Frühling 2014 eine Tauschbörse für die Krienser Jugend. Bei diesem Anlass können die Jugendlichen gebrauchte, aber nicht mehr benötigte Dinge mit Gleichaltrigen tauschen.

Wir leben heute in einer Wegwerfgesellschaft. Was nicht mehr gebraucht wird, kann ohne grossen Aufwand entsorgt und nach einem Supermarktbesuch mit Neuem ersetzt werden. Das Thema Konsum ist bei vielen Jugendlichen ein grosses Thema. Trotz knappem Budget haben diese oft ein grosses Bedürfnis nach Anerkennung und Individualität. Gutes, zeitgemässes Aussehen und Lifestyle ist enorm wichtig.

Eine Tauschbörse kann eine Alternative zum unreflektierten Konsum darstellen. Anstatt ständig neue Sachen zu kaufen und alte wegzuwerfen, kann auch mit dem Tauschen von allen möglichen Dingen dem Wunsch nach Ansehen und Individualität entsprochen werden. Damit die Tauschaktion ein Erfolg wird, sollen alle Teilnehmenden tauschbare Ware mitbringen. Hier gilt das Motto: Klasse statt Masse. Jeder bringt mindestens ein Ding und maximal fünf Dinge mit. So ziemlich alles, was noch gebraucht werden kann und in gutem Zustand ist, darf mitgebracht werden: Schmuck, Bücher, Uhren, Handys, Posters, Kleidungsstücke, Spielsachen, Schuhe, ipod, Haushaltgeräte, Bastelutensilien, CD’s und DVD’s, usw. Also warum viel Geld für ein neues Handy ausgeben, wenn die Freundin noch ein ungebrauchtes zu Hause rumliegen hat?

Die Tauschbörse findet am Samstag, 1. März von 14.00 bis 17.00 Uhr im freiraum* statt.

Die Jugendanimation freut sich auf einen tollen Anlass.
1 Kommentar
864
Ramona Geiger aus Luzern | 14.02.2014 | 11:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.