CVP lanciert Job-Initiative

Es ist sehr erstaunlich, wie die Krienser CVP die Initiative «Attraktive Arbeitsplätze für Kriens» lanciert. Was besonders auffällt ist die Aussage; «Stärkung des Gewerbestandortes Kriens». Das ist ein Widerspruch sondergleichen. Schliesslich hat die CVP in den letzten 10 Jahren alle Verkehrsvorlagen der Linken und Grünen mitgetragen. Beispiele: Fahrtenmodell, die Schliessung der Amlehn-Schachenstrasse und war auch für die Einführung des gewerbefeindlichen Parkplatzreglements. Auch bei der wirtschaftlichen Entwicklung der Gemeinde bremste die CVP wo sie konnte. Beispiel: Überbauung des Areals Eichhof West. Da ist die CVP im Parlament nicht einmal der Vorlage eingetreten. Offenbar hat die CVP Kriens nun eine 180° Kehrtwende in ihrer regionalen Wirtschaftspolitik gemacht und es ist sehr fraglich was dahinter steckt. Ist es das schlechte Gewissen einer verfehlten Wirtschaftspolitik, reines Kalkül im Hinblick auf die kommenden Wahlen, oder reine Augenwischerei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.