Die Spielgruppe Schnäggehus sucht ein neues Zuhause!

Die Spielgruppenleiterinnen vom Schnäggehus v.l. Sonja Ehrat und Luzia Bucher freuen sich über die vielen positiven Begegnungen
Luzern: Fanghöfli | Am vergangenen Samstag stellte die Spielgruppe Schnäggehus einen Infostand im Fanghöfli Littau, um die Bevölkerung für Ihre Anliegen zu sensibilisieren.
Seit 36 Jahren ist die Spielgruppe nun schon im Stadtteil Littau aktiv. Leider steht der aktuelle Standort ab dem Sommer 2016 nicht mehr zur Verfügungen. Nun eilt jedoch langsam die Zeit um einen neuen Platz zu finden. Die Suche ist nicht einfach. Gespräche im Vorfeld, wie auch bei der Standaktion, zeigte den Leiterinnen auf, wie wertgeschätzt sie im Stadtteil sind und wie sehr ihre Arbeit geschätzt wird. Viele Passanten freuten sich an der gelungene Aktion.
Die Zeit in der Spielgruppe ist ein kurzer aber wichtiger Abschnitt im Leben unserer Kleinsten. Sie erfahren in einem geschützten Rahmen den ersten Ablösungsprozess vom vertrauten zu Hause und lernen erstmals ohne Führung der Eltern neue Bekanntschaften zu schliessen. Spiel, Spass und kreatives Werken stehen im Mittelpunkt.
Unter der Hauptleitung von Luzia Bucher strebt die Spielgruppe Schnäggehus und die Waldspielgruppe Wurzelzwärg die Gründung eines Vereins an. So soll die Institution Spielgruppe für die Zukunft gesichert sein.
Viele Besucher bekundeten ihre solidarischen Unterstützung und ihr Interesse an der Erhaltung der Spielgruppe. Ein wichtiges und motivierendes Zeichen für die Leiterinnen weiterhin zu kämpfen und optimistisch in die Zukunft zu blicken, dass bald ein Lokal gefunden wird. Vielleicht entstehen aus dieser Aktion wichtige Verknüpfungen um ein neues Daheim zu finden.

Bea Haag
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.