Littauer ASL-Award 2018 geht an Trudi Keckeis

Die langjährige Littauer Lehrerin und Katechetin Trudi Keckeis erhält den Littauer ASL-Award 2018.
Jetzt ist ein Littauer Geheimnis 2018 gelüftet!
Seit der Fusion mit der Stadt Luzern verleiht die 
FC Littau-Fasnachts-Wagenbaugruppe den Littauer ASL-Award. 
ASL ist die Abkürzung für "Absolut-Sensationellster-Littauer". 

Trudi Keckeis

– langjährige Lehrerin und Katechetin in Littau-Dorf –
Unterstützerin von vielen Kindern und Jugendlichen –
ist für ihr grosses Sozial-Engagement in über 30 Jahren als erste Frau
mit dem ASL-Award 2018 ausgezeichnet worden.
Das Award-Komitee hat sie einstimmig zur Preisträgerin 2018 bestimmt.

"Littauer ASL-Award" versus "Rüddige Lozärner"

Analog dem „Rüüdigen Lozärner“ werden seit 2010 
im Sozialraum Littau-Reussbühl verdiente Persönlichkeiten 
als „Absolut-Sensationellschte-Littauer“ ausgezeichnet.
Bisherige ASL-Award-Preisträger:
2010: Beat Krieger / 2011: Seppi Portmann / 2012: Theo Wyss
2013: Heinz Haldi / 2014: Hans Müller /2015: Martin Brunner /
2016: Erwin Steiger / 2017: Seppi "Büsche" Bucher.  

Award-Übergabe 2018

Die offizielle Award-Übergabe – mit Musig und Apéro - die Bevölkerung ist herzlich eingeladen – findet wie folgt statt:
Fasnachts-Sonntag, 11. Februar 2018
um 12 Uhr bei der DORF-GARAGE von Hans Müller, Bennenegg 1a in’Littau
!!!!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.