Der Samichlaus dankt

Wie gewohnt bescherte uns der Wettergott auch dieses Jahr pünktlich zum Auszug gutes Wetter und so konnte der Auszug 2017 wie geplant im Freien stattfinden. Es war zwar eisig kalt aber die Besucher kamen trotzdem schon sehr früh und erfreuten sich an den verschiedenen Angeboten beim Chlausmäärt. Bei den Märktständen war bereits ab 16.00 Uhr reges Treiben und so konnten die Kindergärten, Schulen, Vereine und gewerbliche Anbieter ihre Sachen an den Mann bringen.

Die Besucher wärmten sich mit heissem Kaffee oder Punsch auf, während sie beim Chlöpfer-Wettbewerb zuschauten.

Als es dann langsam eindunkelte und die Strassenlaternen ausgingen, hörte man die Spannung auf dem Platz förmlich knistern. Angeführt durch die Trichlergruppen kam der Umzug langsam auf den Platz zugelaufen. Die wunderschönen Iffelen machten wieder richtig Freude. Im schönsten Licht erstrahlten sie den Platz. Viel Freude bereiteten auch die Kindergruppen vom Schulhaus Littau Dorf mit ihren Laternen und kleinen Iffelen.

Geschätzte 2‘500 grosse und kleine Gäste wollten hören, was der Sankt Nikolaus zu erzählen hatte. So erzählte der Samichlaus die Geschichte vom kleinen Tannenbaum und stellte sein diesjähriges Motto vor „Am kleinen Freude haben“. Es muss nicht immer das Grösste und das Beste sein – wieder ein bisschen Bescheidenheit ist angesagt.
Dank der musikalischen Darbietungen der 5. und 6 Primarklassen des Dorfschulhauses, unter der Leitung von Beat Krieger, wurde der Anlass noch festlicher.
Bei dieser Gelegenheit wurde Beat Krieger auch für die letzten 43 Jahre, die er mitgeholfen hat den Auszug mitzugestalten, vom Samichlaus verdankt

Der Samichlaus dankt allen Besuchern für ihr Kommen und freute sich bereits, die Kinder zu Hause und in den Kindergärten zu besuchen. Er dankt aber auch all den vielen Helfern die im Vorder- aber auch im Hintergrund dazu beigetragen haben, dass auch 2017 ein unvergesslicher Auszug stattfinden konnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.