Jodlerabend Sportfreunde Luzern

Littau: Zentrum St. Michael | Stimmungsvoller Heimatabend JDQ Sportfreunde Luzern im voll besetzten Saal Zentrum St. Michael Luzern – Littau.
Wollte man mal wieder „d’Seel e chli bambele lo“, so war der gestrige „gmuetliche Obig“ im Zentrum St. Michael, Luzern-Littau, genau der richtige Ort.
Der liebevoll, herbstlich dekorierte Saal, die wunderbaren Stimmen des Jodlerklubs Sportfreunde Luzern, welche einige auserlesene Lieder hervorzauberten, die rassigen Klänge der brasskapelle Hasle sowie auch die Alphornklänge der drei Jüngsten, bekannt als die „Black-Mountains-Hörner“, verbreiteten im Nu eine fröhliche, beinahe ausgelassene Stimmung.
Besonders gespannt waren die Gäste auf die angekündigte Uraufführung des Rose-Beizli-Jutz von Vreni Duss-Schnider. Eine grossartig interpretierte Leistung des Jodlerklubs Sportfreunde Luzern unter der Leitung von Bruno Koch, Hasle, war einer der aussergewöhnlichen Genüsse an diesem Abend.
Auch dem körperlichen Wohlbefinden wurde mit einigen wenigen, dafür qualitativ sehr guten kleinen Mahlzeiten, Rechnung getragen.
Es war ein grossartiger und unvergesslicher Abend. Erst zur frühen Morgenstunde leerte sich der Saal unter den Volksmusikklängen des Trio Zemp-Koch. Die Gäste waren zufrieden und voll des Lobes für die Darbietungen, und verliessen den Saal mit einem tollen Tombolapreis und sicher mit vielen schönen Erinnerungen an einen wunderbaren, stimmungsvollen Heimatabend.
Eingesendet JDQ Sportfreunde Luzern
www.sportfreundeluzern.ch
Hans Wespi, 1. Tenor

Beilage : Foto JDQ Sportfreunde Luzern, Heimatabend 28.10.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.