FC Luzern am Jubiläums-Anlass des FC Littau

Der 5-jährige Nathan Geisseler und der Littauer Super-League-Schiedsrichter Lukas Fähndrich nach dem ehrenanstoss beim Spiel FC Luzern - SC Austria Lustenau. (Foto: Rob-Jan Winter)
Luzern: Fussballclub Littau | Sicher 1000 Zuschauer erlebten am Samstag, 1. Juli 2017 auf dem Sportplatz Ruopigenmoos einen unvergesslichen Anlass zum Jubiläum „60 Jahre FC Littau 2017“. Das Jubiläumsspiel bestritten der FC Luzern (Raiffeisen Super League) gegen SC Austria Lustenau (Erste Österreichische Liga).
Das Spiel endete nach harten Zweikämpfen mit einem 0:0-Remis. Der Ehrenanstoss wurde vom 5-jährigen G-Junior Nathan Geisseler mit unserem Super-League-Schiedsrichter Lukas Fähndrich vollzogen. Der Jubiläumsanlass endete nach fröhlichem Beisammensein in den Morgenstunden.


„Es war ein kurzer, aber würdiger Jubiläumsakt zum 60. Geburtstag des FC Littau“, vernahm man unisono nach dem gelungenen Auftakt. FC Littau-Präsident Beat Krieger erwähnte auf dem Spielfeld wichtige Meilenstein in der Geschichte des
FC Littau und dankte den vier ehemaligen Junioren Herbert Baumann, Thomas Wyss, dem verstorbenen Christoph Gilli und Alain Wiss, welche es nach der Littauer Juniorenzeit bis in die Schweizer Nationalmannschaft geschafft haben. Auf dem Spielfeld standen nebst den heutigen Nachkommen die gesamte 1. Mannschaft des FC Littau sowie die allerjüngsten E-G- Junioren, welche mit dem FC Luzern und Austria Lustenau einlaufen durften.
Höhepunkt war der Ehrenanstoss mit Super-League-Schiedsrichter Lukas Fähndrich, der früher im Ruopigenmoos selbst als Spieler mitwirkte. Im Anschluss an das Spiel konnten die Zuschauer an einem Torwandschiessen und an einer Ball-Geschwindigkeits-Messung teilnehmen.
Die Festwirtschaft im Clubhaus und im Zunftlokal der Mättli-Zunft war bis in die späten Abendstunden gut besetzt, bevor die 2. Mannschaft mit heissen Rhythmen den Ausklang einläutete. Es war ein würdiger Auftakt zum Jubiläum „60 Jahre FC Littau.“ DANKE an alle Helferinnen und Helfer!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.