14. Rodtegg-Chilbi bringt 20'000.- Franken für den Rodten Park

Stefan Gubser zeigt die grüne Gewinnerkugel, während Luitgardis Sonderegger-Müller im Publikum den glücklichen Gewinner der Mordwaffe des Luzerner Tatortes "Schmutziger Donnerstag" sucht. (Foto: zvg)
Luzern: Rodtegg |

Die Rodtegg baut einen Rodten Park. Wo sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene treffen. Sich messen, animieren, Mut und Freude machen. Er ist Natur- und Abenteuer-Rollstuhl-Park in einem.

Das Ziel der 14. Rodtegg Chilbi war ein Reinerlös von 14‘000.00 Franken für den Rodten Park. Nun hat die Buchhaltung die Chilbi-Schlussabrechnung vorgelegt. Der Reinerlös beträgt 20‘650.00 Franken! Ein Ergebnis, das sich sehen lässt und kaum zu übertreffen ist.
Für einen solchen Gewinn braucht es das Zusammenwirken vieler Beteiligter. Es braucht ein OK, das tatkräftig und unermüdlich mitdenkt und viele Freiwillige und Mitarbeitende, die alles geben, um den Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu ermöglichen. Und es braucht Geschäftspartner/-innen, die mit ihren kleinen und grossen Preisen die Stände (noch) attraktiver machen. Es braucht VIP‘s, die für das Super-Glücksrad persönliche Gegenstände schenken oder wie Stefan Gubser uns durch ihre persönliche Präsenz unterstützen. And last but not least braucht es Gäste, die kommen. Und sie kamen - zahlreich!
AlI diese Personengruppen haben zum tollen Ergebnis der Chilbi beigetragen. Dafür danken wir von Herzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.