Betrüger täuscht Autopanne vor und bittet Passanten um Bargeld

(Luzern, 11. Dezember 2015) In den vergangenen Wochen ist der Luzerner Polizei mehrmals ein Betrüger gemeldet worden. Der unbekannte Mann täuschte eine Autopanne vor und bat Passanten um Bargeld für den Pannendienst.


In den vergangenen Wochen ist der Luzerner Polizei mehrmals ein Betrüger gemeldet worden. Er täuschte im Raum Luzern Autopannen vor und bat Passanten oder Personal von Verkaufsgeschäften um Bargeld, damit er einen Pannendienst anfordern und bezahlen könne. In der Regel verlangte er ca. 100 Franken. Er hinterliess falsche Angaben und meldete sich danach nicht mehr.

Signalement
Unbekannter Mann ca. 45 Jahre alt, ca. 180 cm gross, schwarze Haarfarbe, schlanke Statur, spricht Schweizer Mundart.

Die Luzerner Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe zur der Ermittlung des Täters. Wer Hinweise zum Täter machen kann oder in einem gleichgelagerten Fall um Geld gebeten wurde, soll sich sofort melden. Telefon 041 248 81 17
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.