Bewaffneter Raubüberfall auf Bank - Täter flüchtig

(Luzern, 13. November 2015) Freitagmorgen wurde die Raiffeisenbank in Emmen von einem bewaffneten Täter überfallen. Dem Unbekannten gelang die Flucht. Verletzt wurde niemand.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.

Am Freitagvormittag, 13. November 2015, ca. 11:00 Uhr betrat ein unbekannter Mann die Raiffeisenbank an der Stichermattstrasse in Emmen. Er bedrohte die Angestellten mit einem Revolver. Kurz danach verliess der Täter die Bank ohne Beute und ergriff mit einem Velo die Flucht in unbekannte Richtung.





Signalement

Unbekannter Mann, ca. 60 Jahre alt, ca. 170 cm gross, schlank. Er trug bei der Tat einen schwarzen Mantel, Mütze, Brille und Schnurrbart (vermutlich aufgeklebt) Der Unbekannte ist mit einem dunkelfarbenen Revolver bewaffnet. Bei der Tat hatte er eine dunkle Aktentasche dabei und war mit einem Fahrrad unterwegs. Ein Bild des Täters ist dieser Medienmitteilung angefügt.

Die Luzerner Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen
· Wer hat verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld der Bank gemacht?
· Wer kann Angaben zum unbekannten Täter machen?
· Wer hat Feststellungen bei der Flucht gemacht?

Personen, welche Hinweise zum Raubüberfall machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei zu melden. Telefon 041 248 81 17
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.