Brand in der Stadt Luzern - 14 Bewohner und eine Katze evakuiert

(Luzern, 24. August 2015) In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag hat es in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt Luzern gebrannt. Eine Person musste vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gebracht werden. Die Brandursache konnte geklärt werden.


Der Brand wurde am frühen Sonntagmorgen (23.8.15), kurz nach 05.30 Uhr, der Polizei gemeldet. Das Feuer ist in einer Küche einer Wohnung an der Klosterstrasse in der Stadt Luzern ausgebrochen. Im ganzen Gebäude gab es eine starke Rauchentwicklung. Eine Person wurde, wegen Verdacht auf eine Rauchvergiftung, vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht. 14 Personen und eine Katze wurden vorübergehend aus dem Gebäude evakuiert. Im Einsatz stand die Feuerwehr der Stadt Luzern. Das Feuer ist ausgebrochen, weil eine Herdplatte in einer Wohnungsküche nicht ausgeschaltet war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.