Die Schweizer Designerin Erica Matile geht neue Wege: Die Farben Afrikas tauchen in die Schweiz(er Wohnlandschaft) ein

Die bekannte Schweizer Designerin Erica Matile geht neue Wege

Die prächtigen und farbenfrohen Drucke der afrikanischen Stoffe werden mit
hochwertigem Leinen verknüpft - die Farben Afrikas tauchen in die Schweiz(er
Wohnlandschaft) ein.
Die Idee etwas Neues mit afrikanischen Waxstoffen zu kreiiren, entstand während ihrer
verschiedenen freiwilligen Einsätze für das Hilfswerk „Swisscontact“ in Westafrika. Dort
beriet und unterrichtete sie Westafrikanische Designer und Couturiers und verliebte sich in
die üppigen Stoffdesigns. Die farbenfrohen Muster regten sie zu einer Neuinterpretation an.
Textile Objekte, die besser in unsere Kultur und Lifestyle passen und trotzdem eine schöne,frohe und wohnliche Stimmung verbreiten.

Aus verschiedenen Stoffmustern werden die Motive ausgeschnitten und mit der
Nähmaschine neu als Collagen auf Leinenstoff aufgestickt. Jede Decke oder Plaid und jedesKissen ist ein Unikat. Gefertigt von ihr in ihrem Atelier in Zürich.

Damit wird unserer schnelllebigen Zeit etwas entgegen gesetzt, das Handwerk in seiner
ursprünglichen Form wieder belebt. Jede Decke und jedes Kissen wurde und wird (auf
Auftrag) mit viel Liebe gefertigt.
Die Preise für Decken und Plaids, je nach Grösse und Aufwand liegen zwischen Fr. 900.— und1‘600.—. Die Kissen zwischen 150.—und 190.--.


Die erstmalige Präsentation der textilen Werke zusammen mit Bildern der Künstlerin
Seraina Feuerstein, findet vom 8. – 10. Dezember 2017 in den Atelierhäuser am Waldrand,www.a2w.ch, Meisenrain 75 – 79 in 8044 Gockhausen statt. Öffnungszeiten jeweils 12 – 20Uhr. Vernissage ist am Freitag 8. Dezember ab 16 Uhr. Erica Matile wird während der ganzen
Ausstellung anwesend sein.


Die Nach der Ausstellung können die Bezugsquellen via mail an design@matile.ch erfragt
werden. Mehr Informationen über die Decken, Plaids und Kissen und auch über die Arbeitenvon Erica Matile sind auf der Website: www.matile.ch ersichtlich.


Erica Matile (*1957)
Erica Matile hat die Schweizer Modeszene von 1987 bis 2005 wesentlich mitgeprägt. In dieser Zeit
hat sie den Prix Internationale des jeunes Styliste, den Newcomprix Jardin des Modes sowie den Prix
Bolero gewonnen. Sie stellte Ihre Kollektionen auf allen wichtigen internationalen Modemessen aus
und diese wurden weltweit in Designerboutiquen verkauft. Seit sie 2005 ihre Modekarriere beendet
hat, arbeitet sie als Designerin und Consult im Interieurbereich und als Setdesignerin, unter anderem
für das Schweizer Fernsehen, Globus AG, Modehaus Schild AG und den Küchenbauer Piatti AG. Dazu
einige kleinere Umbau- und Einrichtungsarbeiten für verschiedene private und öffentliche Kunden
www.vomfleckweg.ch. 2013 renovierte sie ihr Ferienhaus in Pura (Haus Pura). Dieses wird auch auf
der Site www.urlaubsarchitektur.de und www.boutique-homes.com veröffentlicht.
Ihr erstes Buch „Vom Fleck weg“ erschien 2009. „Hautsache wohl“ im Jahre 2011. „Vom
Fleck weg“ Band 2 im Jahre 2016.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.