Diverse Unfälle im Morgenverkehr führen zu Verkehrsbehinderungen

Luzern, 25. November 2015) Am frühen Mittwochmorgen kam es auf verschiedenen Strassen im Kanton Luzern zu Verkehrsunfällen. Die Unfälle führten zu diversen Verkehrsbehinderungen und Rückstaus auf den Verkehrsachsen. Verletzt wurde niemand.


Unfall auf der A14
Kurz vor 05.00 Uhr kam es auf der A14 zu einem Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin war von Luzern in Richtung Zug unterwegs. Die Lenkerin kam mit ihrem Auto nach einem Überholmanöver ins Schleudern und fuhr auf eine Böschung. Das Auto kippte auf die Seite und kam so zum Stillstand. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Auto von Strasse abgekommen und in Bachbett gerutscht
Um ca. 05.45 Uhr kam auf der Meggerstrasse ein Lenker mit seinem Auto von der Strasse ab. Das Auto prallte in einen Baumstrunk und rutschte danach in ein Bachbett. Verletzt wurde niemand.

Fussgängerin angefahren in Eschenbach
Kurz nach 07.30 Uhr wurde in Eschenbach an der Seetalstrasse eine 17-jährige Fussgängerin von einem Auto angefahren. Die Jugendliche wurde vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gefahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.