Ein bekanntes Gesicht an der Spitze der Wey-Zunft

  Luzern: Casino |

Der 48-jährige Andreas Arpagaus aus Rotkreuz ist neuer Wey-
Zunftmeister. Die Wey-Zunft wählte den Key-Account Manager an ihrem
Bot vom 02. Januar zum neuen Zunftmeister. Als Weibel begleitet ihn
Michael Riedweg (35) aus Rothenburg durch die Fasnacht 2016.

Andreas Arpagaus löst in seinem Amt den letztjährigen Wey-Zunftmeister Rolf
Sainsbury ab. Der engagierte Wey-Zünftler ist kein unbeschriebenes Blatt in der
Lozärner Fasnachtsszene, führte er doch 2014 als dessen Präsident das Lozärner
Fasnachtskomitee an. Als Zunftmeister 2016 begibt er sich nun also erneut ins
Scheinwerferlicht und führt die Wey-Zunft, ausgerüstet mit Zepter und
Zunftmeisterkette durch die Fasnacht. Begleitet und unterstützt wird Andreas
Arpagaus dabei nicht nur von der gesamten Zunft-Familie sondern in erster Linie
von seiner charmanten Gattin Lisa und seinem Weibelpaar.

Bilderbuchkarriere findet Ihren Höhenpunkt

Ein Jahr vor der Jahrtausendwende trat Andreas Arpagaus der Wey-Zunft Luzern
bei und hat sich vom ersten Tag an als stolzes und engagiertes Mitglied der Wey-
Zunft Luzern einen guten Namen gemacht. Als Froschredaktor machte er seine
Sache so gut, dass er 2006 sein erstes Ehrenamt übernehmen und die
Zunftfarben als Weibel repräsentieren durfte. Im gleichen Jahr wurde Andreas
Arpagaus von der Zunft ins LFK delegiert, wo er als Määrtchef, Vize-Präsident
und zu guter letzt als Präsident seine Visitenkarte abgeben konnte. Der
frischgebackene Wey-Zunftmeister wird die Zunft, begleitet von seiner Frau Lisa
und dem Weibelpaar Michael und Sabrina Riedweg, ein Jahr lang anführen und
mit seiner gewinnenden und zuvorkommenden Art nicht nur den Ehrentag der
Zunft, den Güdismontag prägen.

Zielstrebiger Macher

Kurz nach seiner Lehre als Sanitär Installateur in Emmenbrücke wechselte der
junge Andreas Arpagaus in die EDV Branche. Als Filialleiter, Verkaufsleiter oder
Geschäftsführer war er in diversen Firmen tätig. Während rund 6 Jahren leitete
er sein eigenes Unternehmen. Immer blieb er jedoch der IT Branche treu. Auch
nach der Rückkehr von seiner Auszeit in den Jahren 2009/10, die er zusammen
mit Lisa vor allem in Griechenland, auf der Insel Samos, aber auch in Asien und
den USA verbrachte, stieg er wieder in die IT-Branche ein und arbeitet heute als
Key Account Manager bei Swisscom

Golfer, Geniesser und Familienmensch

Der neue Wey-Zunftmeister ist nicht nur EDV begeistert, sondern auch Golfer, Zünftler, und Fasnächtler. Er geniesst auch das Leben mit seiner Frau Lisa, mit der er seit 18 Jahren glücklich zusammen ist und die zwei tolle, inzwischen erwachsene Töchter (Carmen und Rebeca) in die Ehe mitgebracht hat, welche die beiden auch bereits zu Grosseltern gemacht haben. Die Grosskinder sind für Lisa und Andreas das Grösste. Reisen, sei es auf die Golfplätze dieser Welt oder klassische Familienferien, zählt Andreas, neben der Fasnacht, zu seinen Hobbies. Als Genussmensch liebt er die Kochkünste seiner Frau, ein gutes Glas Wein, ein Schnupf und eine Zigarre.

Mit voller Fahrt voraus – «ab ad Fasnacht met em Arpagaus»

So lautet der Leitspruch von Andreas Arpagaus für sein Zunftmeisterjahr. Ein Jahr, in dem er das höchste Ehrenamt das die Wey-Zunft Luzern zu vergeben hat mit Stolz, Würde und Freude bekleiden wird. Als Wey-Zunftmeister 2016 wird Andreas Arpagaus die Zunft nicht nur durch den Güdismontag führen, sondern viele Termine und Auftritte während des ganzen Jahres bestreiten. Als Höhepunkt neben der Fasnacht sind sicher die Bescherungsfahrten zu nennen, auf welche sich der Wey-Zunftmeister ganz besonders freut
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.