Ein Mann stirbt nach mutmasslicher Selbstverbrennung am Arbeitsplatz

(Luzern, 29. Juni 2015) In den frühen Morgenstunden musste die Feuerwehr wegen eines Brandalarmes ausrücken. Am Brandort fand man eine männliche Leiche. Ein Mann hat sich mutmasslich durch Selbstverbrennung tödliche Verletzungen zugefügt.


Am Montagmorgen 29.06.2015, 0515 Uhr wurde in der Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei ein automatischer Brandalarm registriert. Das Löschpikett rückte an die Landenbergstrasse zu einem Berufsschulgebäude aus. Dort wo die Brandmelder aktiviert wurden, fanden die Feuerwehrleute einen toten Mann mit starken Brandverletzungen.
Ermittlungen der Polizei ergaben, dass sich eine männliche Lehrperson an seinem Arbeitsplatz mutmasslich durch Selbstverbrennung das Leben genommen hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.