Erfolgreicher Tulpen-Verkauf des Luzerner Soroptimist-Clubs

Mitglieder des Soroptimist-Clubs Luzern beim Tulpenverkauf am vergangenen Samstag in der Luzerner Hertensteinstrasse.

Der Reinerlös von 3100 Franken kommt vollumfänglich Strassenkindern in Madagaskar zugute.

Mit rund 400 verkauften Tulpensträussen erzielten die Mitglieder des Luzerner Soroptimist-Clubs einen Reinerlös von 3100 Franken und ermöglichen damit den 340 Strassenkindern der Schule „Centre Ankany Fitahiana“ in Antananarivo/Madagaskar eine warme Mahlzeit und Schulunterricht. Der Tulpenverkauf fand am vergangenen Samstag, 7. März bei besten frühlingshaften Bedingungen an der Luzerner Hertensteinstrasse vor der Matthäuskirche statt.

340 Kinder besuchen die Schule

Die Schule – im Jahr 2005 gegründet von einem ehemaligen Strassenkind – wird von Club Luzern seit Jahren finanziell und ideell unterstützt. Derzeit besuchen 340 Kinder zwischen 5-15 Jahren die Schule und bekommen - als Anreiz zum Schulbesuch - täglich eine warme Mahlzeit. Damit erhalten diese Kinder, die sonst keine Möglichkeit zum Schulbesuch hätten, eine Ausbildung und haben später bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Rund 100 Franken reichen, um einem Kind während eines Jahres eine Mahlzeit zu garantieren.

Mitglieder des Luzerner Soroptimist Clubs haben die Schule 2010 besucht. Persönliche Kontakte und die Überwachung durch den örtlichen Soroptimist-Club garantieren, dass alles Geld an den richtigen Ort kommt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.