«Frühes Trauma - späte Folgen»

Wann? 10.05.2017 18:30 Uhr

Wo? Paulusheim, 6005 Luzern CH
Frühes Trauma, späte Folgen: Was geschieht, wenn auf einen Fötus im Mutterleib oder ein kleines Kind massiver Stress einwirkt? (Foto: fotolia)
Luzern: Paulusheim |

Am 10. Mai 2017 lädt das IHP Luzern zu einem Fachvortrag mit der bekannten Buchautorin und Psychotherapeutin Michaela Huber ein.

Was geschieht, wenn auf einen Fötus im Mutterleib oder auf ein kleines Kind massiver Stress einwirkt? Was macht das mit dem Kind? Michaela Huber geht der Frage nach, wie wir traumatisierte Kinder erkennen und ihnen und ihren Angehörigen helfen können.

Die Referentin ist psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin und Ausbildnerin in Traumabehandlung. Sie gilt als Pionierin auf dem Gebiet der Traumaforschung und -therapie und ist Autorin zahlreicher Bücher in ihrem Fach.

Der Vortrag richtet sich an ein breites Publikum und benötigt keine spezifischen Fachkenntnisse. Im Anschluss bietet ein Apéro Gelegenheit für Gespräche und Fragen.

«Frühes Trauma – späte Folgen»
10. Mai 2017, 18.30 Uhr, Paulusheim Luzern

Unkostenbeitrag für Nichtmitglieder: 30 Franken. Anmeldung bis 5. Mai 2017 unter folgendem Link Information und Anmeldung

INFOBOX

Unkompliziert, rasch und vertraulich.
Das IHP Luzern bietet Beratung und Therapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Weiterbildung für Fachpersonen. Das Institut leistet seit 1932 auf gemeinnütziger Basis Pionierarbeit in der Zentralschweiz. Im Zentrum stehen ambulante Abklärung und Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten, insbesondere bei Beziehungsproblemen und traumatischen Erfahrungen. Zudem hat sich das IHP Luzern auf Fragen zum Kindswohl bei Trennung und Scheidung spezialisiert.
www.ihp-luzern.ch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.