Lehrplan 21: Veranstaltungen für 5000 Luzerner Lehrpersonen

Bis im Herbst erhalten über 5000 Lehrpersonen der Luzerner Volksschulen an 25 Veranstaltungen umfassende Informationen zum Lehrplan 21. Die Anlässe werden von der Dienststelle Volksschulbildung durchgeführt.


Im März wurden die Luzerner Schulleitungen über die Neuerungen des Lehrplan 21 informiert, seit April bis Oktober laufen die insgesamt 25 Veranstaltungen für die Lehrpersonen. Dort erfahren diese, wie der Lehrplan 21 aufgebaut ist und was Kompetenzorientierung bedeutet. Zudem informiert die Dienststelle Volksschulbildung über ihre Vorarbeiten und laufende Arbeiten bis zur Einführung des Lehrplans ab 2017: die Wochenstundentafeln, die Lehrmittel und die Beurteilung. Die ersten Veranstaltungen im April stiessen bei den Lehrpersonen auf gute Resonanz.

Reflexion über konkrete Umsetzung

Nach den Informationsveranstaltungen vertiefen sich die Lehrpersonen in ihrem Schulteam in den Lehrplan 21. Unterstützung erhalten sie von der Pädagogischen Hochschule Luzern. Sie besuchen fach- und zyklusspezifische Grundkurse und reflektieren im Team, wie die Umsetzung des Lehrplans an ihrer Schule konkret aussehen wird.

Mit dem Lehrplan 21 werden die Lehrpersonen an die bisherige Schulentwicklung anknüpfen. Sie erhalten ein Instrument für den Unterricht. Die Unterrichtsmethoden bleiben frei. Wesentlich am künftigen Unterricht ist nicht die eine oder andere Methode, sondern das breite Repertoire, das passend eingesetzt werden kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.