Lozärner Fasnachtskomitee unter neuer Leitung

Luzern: Bahnhofplatz | Am letzten Freitag wurde der 45-jährige Andreas Arpagaus in sein Amt als Präsident des Lozärner Fasnachtskomitee eingesetzt. Er löst dabei seinen Amtsvorgänger Daniel Medici ab.
Andreas Arpagaus ist Mitglied der Wey-Zunft Luzern und wird seine grossen Auftritte vor und während der Fasnacht 2014 haben. Im Lozärner Fasnachtskomitee führte er während Jahren das Määrt-Komitee und stand an der letzten Fasnacht seinem Amtsvorgänger Daniel Medici als Vizepräsident zur Seite. Andreas Arpagaus ist verheiratet mit Lisa, welche zwei wundervolle Töchter mit in die Ehe brachte. Er arbeitet als Account Manager in der Kommunikationsbranche.

Rad nicht neu erfinden

"Man braucht das Rad nicht neu zu erfinden, um eine rüüdige Fasnacht zu feiern, meint der neue LFK-Präsident und ergänzt, dass er sich eine farbenfrohe und ausgelassene Fasnacht wünscht. Fairness und Respekt unter Fasnächtlern ist für ihn selbstverständlich. Nach der Fasnacht ist vor der Fasnacht. Andreas Arpagaus ist bereits fortgeschritten in der Planung der Fasnacht 2014 aus Sicht des Lozärner Fasnachtskomitees. Die beiden Fasnachtsumzüge und die gute Stimmung an der Usgüüglete und in der Buobenmattbeiz werden Höhepunkte der nächsten Fasnacht sein. Dem neuen LFK-Präsidenten sind aber auch die Masken-Bastelkurse ein wichtiger Bestandteil vor der Fasnacht. Auch bereits begonnenes möchte er weiter entwickeln und darum ist ihm der regelmässige Kontakt zu anderen Fasnachtsorganisationen sehr wichtig. "Mit Herz und Verstand an die Fasnacht" - mit diesem Motto möchte Andreas Arpagaus die drei wichtigsten Tage im Jahr mitgestalten. Sagen darf er noch nichts, aber ein wenig gluschtig machen schon. Der neue LFK-Präsident kennt die Fasnachtsplakatte 2014 schon und die scheint besonders gut gelungen zu sein. Nur soviel konnte ihm entlockt werden: die Präsentation der Plakette ist am 30. Oktober.
Der neue Präsident wurde vor dem Löwendenkmal in sein Amt eingesetzt. Der ehrenfeste Wey-Zunftmeister Robi Mathis übergab Andreas Arpagaus die Insignien wie Präsidentkette und Zepter. Er wünschte ihm eine rüüdig verreckte Fasnacht 2014. Begleitet wird der neue Präsident von seinem Weibel Mario Sciarmella. Als erste Vorboten der Fasnacht umrahmte die traditionsreiche Noggeler Guugenmusik Lozärn den Anlass.

weitere neue Mitglieder

Auch in der Geschäftsleitung des Lozärner Fasnachtskomitees wurden Chargen neu vergeben. Der Posten des Vizepräsidenten wird von Stephan Furrer (MLG) eingenommen. Als Maskenchef ist neu Stephan Furrer (MLG), als Archivar Peter Federer (Zunft zu Safran) und im Umzugskomitee steht Marcel Manetsch (Wey-Zunft) im Amt. Als Finanzkomitee-Chef fungiert weiterhin Roland Bamert (Fidelitas), Bruno Spörri ist für die Medienarbeit verantwortlich und Patrick Hauser (Zunft zu Safran) leitet das Määrtkomitee. LFK-Weibel ist Mario Sciarmella (Wey-Zunft). Die Geschäftsstelle des LFK wird auch 2013/14 von Rolf Willimann betreut.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.