Luzern in den Siebziger Jahren

Ende der Siebziger Jahre spielte die Theatergruppe "Zampanos" auf dem Vorplatz der Etage.
Luzern: Buobenmatt | Sie ist längst einem Neubau gewichen (der mittlerweile auch nicht mehr so neu ist). Doch einer Generation, die ungefähr vor dreissig Jahren in Luzern „auf der Gasse“ war, ist sie noch in bester Erinnerung: Die alte Buobenmatt, schräg gegenüber dem Luzerner Theater. Gegen Ende der Siebziger Jahre beherbergte sie die „Etage“. Eine Reihe von Läden im 1. Stock, von denen einige noch heute existieren. Wie zum Beispiel „Ali-Baba“ im Löwengraben, das „Musik-Forum“ am Mühlenplatz oder das Geschäft von Dieter Keller, der in diesen Tagen in der Nähe der Luzerner Hofkirche Antiquitäten und Kunstobjekte verkauft.
Die Etage war mehr als eine Ansammlung von spannenden, neuartigen Verkaufsläden an demselben Ort. Sie war ein beliebter Treffpunkt der damaligen „Szene“. Weil Konzerte stattfanden, Vernissagen von Kunstausstellungen und man sehen und gesehen werden konnte. Ihrem Abriss begegneten einige mit stiller Wehmut, andere äusserten ganz direkt und laut Unmut: Kurze Zeit bevor sie zu Schutt wurde, besetzten sie die alte Buobenmatt.
2 Kommentare
193
Marlon Heinrich aus Luzern | 18.05.2012 | 14:40  
Ramona Geiger aus Luzern | 15.05.2014 | 14:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.