LuzernSüd: Wärme und Kälte aus Seewasser - Velo- und Fussgänger-Promenade - Neuüberbauung ewl-Areal

Velo- und Fussgänger-Promenade auf dem ehemaligen Trassee der Zentralbahn: Baubeginn 2016 in Kooperation mit Wärmenutzung aus Seewasser (Foto: TBA Luzern / LuzernSüd)
Drei News und positive Synergien für LuzernSüd.
Auf die Velo- und Fussgänger-Promenade auf dem ehemaligen Trassee der Zentralbahn vom Steghof (Feuerwehrdepot Luzern) bis S-Bahn-Haltestelle Kriens-Mattenhof warten wir schon seit der Tieflegung der Zentralbahn. Baustart war diesen Frühling vorgesehen.
Erneuerbare Energie wie Wärme/Kälte aus dem Vierwaldstättersee ist eine vielversprechende Option für den Entwicklungsswerpunkt LuzernSüd von Tribschen über Eichhof, Mattenhof bis Horw. Die Chancen dazu stehen heute sehr gut. Das bedingt aber eine koordinierte Planung mit der Velo- und Fussgänger-Promenade auf dem ehemaligen Trassee der Zentralbahn. Dies ergibt eine Verzögerung des Baubeginns bzw. der Inbetriebnahme des neuen Velowegs. Aber 2017 sollte es dann soweit sein, mit einem grossen LuzernSüd-Fest!
Und auch für das Steghofer Feuerwehrdepot Luzern gibt's Good News: Auf dem ewl-Areal an der Industriestrasse läuft die Planung an für eine neue Überbauung inklusive neuem Feuerwehrdepot.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.