Mit über 2 Promille Unfall gebaut und geflüchtet

(Luzern, 27. April 2015) Am Samstagabend verursachte ein betrunkener Autofahrer auf der Autobahn A14 bei Buchrain einen Verkehrsunfall und flüchtete. Eine Person wurde verletzt. Der Unfallfahrer konnte später im Kanton Zug ermittelt werden.


Der Unfall ereignete sich am Samstagabend (25.4.15) um ca. 20.25 Uhr auf der Autobahn A14 in Richtung Luzern. Ein 52-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto in das Heck eines vorausfahrenden Autos. Dieses prallte danach gegen die Mittelleitplanke und schleuderte quer über die Fahrbahn. Der 71-jährige Autolenker erlitt einen Schock und wurde verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Polizei konnte den 52-jährigen Schweizer ermitteln und an seinem Wohnort im Kanton Zug einvernehmen. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 2 Promille.

Der Gesamtsachschaden liegt bei über 10'000 Franken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.