Ökumenischer Gottesdienst" Zwischen Bangen und Hoffen für Krebs-Betroffene und ihr Umfeld

Wann? 16.10.2015 19:00 Uhr

Wo? Matthäuskirche , Hertensteinstrasse 30, 6004 Luzern CHauf Karte anzeigen
Luzern: Matthäuskirche | Freitag, 16. Oktober 2015, 19.00 Uhr in der Matthäus-Kirche

Viele Menschen leiden unter der Krankheit Krebs. Die Diagnose ‘Krebs‘ ist einschneidend und verändert das Leben. Nicht nur das der direkt Betroffenen, sondern auch das ihres Umfeldes. Sicherheiten gehen verloren, existenzielle Fragen stellen sich. Neben einer kompetenten ärztlichen Betreuung kann hier Spiritualität und Glauben Halt geben.
Seit drei Jahren bieten wir in Zusammenarbeit mit der Frauenkirche Zentralschweiz und der Krebsliga Zentralschweiz einen überkonfessionellen Gottesdienst an. Unter dem Titel ‘Zwischen Bangen und Hoffen‘ werden wir am Freitag, 16. Oktober 2015 in der Matthäus-Kirche der Frage ‘Gesund und/oder heil?!‘ nachgehen. Gemeinsam mit vielen andern vom Krebs Betroffenen möchten wir das akute Bangen um unsere Gesundheit vor Gott tragen. Auch wenn eine Heilung nicht unmittelbar in Aussicht steht, werden wir Gott um sein Heil bitten und so Hoffnung tanken für ein weiterhin erfülltes und lebenswertes Dasein. Im gemeinsamen Beten und Singen wollen wir Kraft schöpfen, um mit unserer vielleicht unheilbaren Krankheit einen Umgang zu finden.
Anita Bättig (Medizinische Sekretärin), Ingrid Bruderhofer (Theologin), Kurt Furrer (Mathematiker) und Silke Thomsen (Kunst- und Ausdruckstherapeutin) bereiten den Gottesdienst vor und werden ihn zusammen mit den Musikern Beat Heimgartner (Piano) und Matous Mikolasek (Cello) gestalten. Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Kurt Furrer, Trüllhofstr. 15, 6004 Luzern (Tel. 041 240‘08’62, E-Mail: k_furrer@bluewin.ch)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.