Polizeihund stellt mutmasslichen Einbrecher auf der Flucht

Polizeihund Tyson

(Luzern, 27. Oktober 2015) Heute Morgen hat in Adligenswil ein Polizeihund einen mutmasslichen Einbrecher auf der Flucht angehalten. Ein 29-jähriger Algerier wurde festgenommen.



Am Dienstag, 27. Oktober 2015, kurz nach 04:20 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in einem Wohnquartier in Adligenswil ein verdächtiger Mann gesehen wurde. Im Zuge der Fahndung durch mehrere Patrouillen der Luzerner Polizei, konnte der Polizeihund "Tyson" die Fährte der unbekannten Person aufnehmen. Der mutmassliche Täter konnte auf der Flucht durch den Hund gestellt und durch die Polizei festgenommen werden. Er wurde dabei leicht verletzt.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 29-jährigen Algerier. Derzeit wird abgeklärt, für welche strafbaren Handlungen die Person in Frage kommt.


In diesem Zusammenhang macht die Luzerner Polizei nochmals auf die Aktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität "Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher" aufmerksam. Es soll dazu motiviert werden, bei Verdacht Telefon 117 anzurufen. Verdächtige Situationen können sein:

· Unbekannte Personen, die im Quartier herumstreifen.
· Unbekannte Fahrzeuge, die „suchend“ durch das Quartier fahren.
· Geräusche, wie das Klirren von Fensterscheiben oder das Splittern von Holz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.