Sachbeschädigungen und Gummischroteinsatz nach dem Fussballspiel

(Luzern, 25. Mai 2015) Gestern Nachmittag fand das Super League Spiel Luzern - FC Zürich statt. Nach dem Spiel kam es zu Scharmützeln zwischen den beiden Fanlagern. Die Polizei setzte Gummischrot ein. Es kam zu diversen Sachbeschädigungen. Meldungen über verletzte Personen liegen nicht vor.

Gestern Montag, 25. Mai 2015 fand das Super League Spiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Zürich statt. Vor dem Spiel versammelten sich ca. 150 FCL-Fans am Schwanenplatz und gingen von dort aus zu Fuss Richtung Stadion. Dies führte zu Verkehrsbehinderungen auf der Seebrücke und im Bereich Bahnhofplatz/Zentralstrasse.

Während des Spiels blieb es ruhig.

Nach dem Spiel kam es im Bereich der Eschen-/Voltastrasse zu gegenseitigen Angriffen der beiden Fanlagern. Diese Gruppierungen wurden durch die Polizei unter Einsatz von Gummischrot getrennt. Es kam zu diversen Sachbeschädigungen. Die entstandenen Sachschäden können derzeit noch nicht beziffert werden. Meldungen über verletzte Personen liegen zurzeit keine vor.

Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.