Selbstunfall eines Sattelmotorfahrzeuges führt zu Rückstau

(Luzern, 9. Juni 2015) Heute Morgen ist es auf der Autobahn A2 zu einem Selbstunfall eines Sattelmotorfahrzeuges gekommen. Verletzt wurde niemand. Es entstand hoher Sachschaden und Rückstau auf der Autobahn.


Am Dienstag, 9. Juni 2015, ca. 10:15 Uhr, fuhr ein Sattelmotorfahrzeug auf der Autobahn A2 in Knutwil Richtung Süden. Aus noch ungeklärten Gründen geriet die Fahrzeugkombination nach rechts, prallte zuerst gegen den Anpralldämpfer und schliesslich gegen die Leitplanken der dortigen Dosierstelle. Verletzt wurde niemand.

Da die Fahrzeugkombination auf der Leitplanke auflag, gestaltete sich die Bergung Aufwändig. Wegen der ausgelaufenen Flüssigkeit wurde die Feuerwehr Region Sursee aufgeboten.

Der entstandene Sachschaden dürfte 200'000 Franken übersteigen.

Durch den Unfall und die Bergungsarbeiten kam es zu Rückstau auf der Autobahn A2.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.