Soroptimist-Club Luzern verkauft Tulpen für Strassenkinder in Madagaskar

Impressionen vom letztjährigen Tulpenverkauf zugunsten der Schule für Strassenkinder in Madagaskar
Luzern: Hertensteinstrasse | Tulpen bringen Strassenkinder zur Schule

Die Schule für Strassenkinder in Madagaskar kämpft mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Der Club Soroptimist Luzern unterstützt diese Schule seit mehreren Jahren finanziell, damit sie weiterhin bestehen kann. Am Samstag, 7. März 2015 verkaufen die Clubfrauen von 9 bis ca.13 Uhr Tulpen in der Hertensteinstrasse in Luzern (bei der Matthäuskirche) und sammeln so Geld für das „Centre Ankany Fitahiana“ in Antananarivo/Madagaskar.

Der Leiter der Schule, Alex Herivelona (32), war selbst ein Strassenkind und konnte dank eines Mäzens eine Ausbildung als Computerfachmann machen. Er entschied sich, anderen Strassenkindern zu einer Ausbildungschance zu verhelfen und gründete 2005 in Antananarivo das „Centre Ankany Fitahiana“.

Warme Mahlzeit und eine Grundausbildung

Der geplante Erlös des Tulpenverkaufs sichert rund 400 madagassischen Kindern von 5 bis 15 Jahren eine Grundausbildung und eine warme Mahlzeit am Tag. Rund 150 Franken reichen, um einem Kind während eines Jahres eine Mahlzeit abzugeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.