Von Hotelier zu Hotelier

  Luzern: Jesuitenkirche |

Bei sommerlichen Temperaturen wurde am letzten Freitag der 54-jährige
Patrick Hauser in sein Amt als Präsident des Lozärner Fasnachtskomtees
eingesetzt. Er tritt damit die Nachfolge von Roland Barmet an.

Der begeisterte Fasnächtler, Patrick Hauser, ist Mitglied der Luzerner
Zunft zu Safran. Ihn erwarten viele Auftritte vor und natürlich auch
während der Fasnacht 2017. Patrick Hauser ist seit 2008 Mitglied des
Lozärner Fasnachtskomitees. Von 2012 bis 2015 führte er das Määrt
Komitee. Das letzte Jahr erlebte er als Vizepräsident an der Seite seines
Vorgängers Roland Barmet. Patrick Hauser ist verheiratet mit Leslie und
Vater von Andrea und Thomas und Mitinhaber des Hotels Schweizerhof in
Luzern.

Tradition muss weiterleben

Das Motto für sein Präsidialjahr im LFK lautet: „Eusi Lozärner Fasnacht –
Tradition wo läbt!“. Die Fasnacht in Luzern hat eine lange Tradition und
ihm ist es darum wichtig, dass sich die Fasnacht auf diesen Werten
besinnt und weiterentwickelt ohne dabei museal zu verstauben. Fasnacht
soll gelebt werden auf den Strassen und in Gassen, bei den
Maskenbastelkursen für Kinder und Erwachsene, bei den Wagenbauern in
den Scheunen und Hallen und nicht zu vergessen all die Guggenmusiken
in ihren Proberäumen.
Mit Patrick Hauser bekommt das Lozärner Fasnachtskomitee einen
Präsidenten, welcher alles daran setzen wird, die Facetten der Fasnacht
miteinander zu verbinden. Respekt wünscht er sich bei den Fasnächtlern
und ihren Organisationen. Mit Überzeugung betont er: „Nur zusammen
erreichen wir mehr! Luzerner Fasnacht heisst Respekt füreinander und mit
Blick in die gleiche Richtung.“

Alle mit Fasnachtsplakette

Als ehemaliger Määrt-Chef hofft der neue LFK-P auf eine rege Teilnahme
an den Anlässen Unter der Egg und in der Buobenmatt. Aber auch alle
anderen Aktivitäten des Lozäerner Fasnachtskomitees sind im wichtig, wie
die beiden farbenfrohen Umzüge und die meist ausgebuchten
Maskenbastelkurse. Und natürlich freut es Patrick Hauser besonders, wenn
alle Fasnächtlerinnen und Fasnächtler eine Fasnachtsplakette tragen.
Verheissungsvoll erwähnt er, dass es nächstes Jahr eine ganz besondere
geben wird. Nebst all den Anlässen freut er sich auf die viele
Begegnungen im Kreise der Fasnachtstreibenden.
Nach dem Umzug durch die Luzerner Altstadt wurde Patrick Hauser auf
dem Mühlenplatz vor zahlreichem Publikum in sein neues Amt eingesetzt.
Der Zunftmeister zu Safran und Fritschivater 2016 Josef Kreyenbühl
überreichte ihm als Insignien des Amtes die Präsidentenkette und das
Zepters. Es dauert zwar noch mehr als 200 Tage bis zur nächsten
Fasnacht, aber der Start ist doch gut gelungen, meint der neue Präsident
und blickt auf die vielen Leute an der Uebergabefeierlichkeiten auf dem
Mühleplatz.

Neue Verteilung

Auch in der Geschäftsleitung des Lozärner Fasnachtskomitees wurden Chargen neu
vergeben. Der Posten des Vize-Präsidenten wird von Marcel Manetsch (Wey-Zunft)
eingenommen. Der neue Umzugschef heisst Daniel Abächerli (Zunft zu Safran).
Als Finanzkomitee-Chef fungiert weiterhin Mike Hauser (MLG) und das Määrtkomitee
wird von Roland Fischer (Fidelitas) geleitet. Masken werden unter der Leitung von
Stephan A. Furrer (Fidelitas) gebastelt, den Überblick im Archiv hat Peti Federer
(Zunft zu Safran) und Bruno Spörri (Wey-Zunft) ist für die Medienarbeit
verantwortlich.
LFK-Weibel ist Bernhard Brun (Zunft zu Safran). Die Geschäftsstelle des LFK wird
auch 2016/17 von Rolf Willimann betreut.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.