Eisenbahnersiedlung Geissenstein: Wohnen vor hundert Jahren und heute

Gemeinsam mit der Luzerner Wohngenossenschaft Geissenstein EBG lädt die Kantonale Denkmalpflege am Donnerstagabend, 9. Juli 2015, zur Baustellenbesichtigung ein: zu sehen gibt es ein Einfamilienhaus der Eisenbahnersiedlung Geissenstein in Luzern aus den Jahren 1911-1914, das teilweise auf den originalen Zustand zurückgeführt wird.


Das Haus Höhenweg 4 der Luzerner Eisenbahnersiedlung Geissenstein in Luzern wurde 1980 letztmals saniert und steht vor einer umfassenden Restaurierung, die diesen Sommer ausgeführt wird. Die Arbeiten haben im Juni begonnen. Das Bauprojekt sieht vor, das Haus teils auf den originalen Zustand zurückzuführen, teils in angepassten Formen neu zu gestalten und zeitgemässen Wohnbedürfnissen anzupassen. Der denkmalpflegerische Umgang mit einem – aus heutiger Sicht – einfachen hundertjährigen Einfamilienhaus erweist sich als sehr spannend.

Die Eisenbahnersiedlung umfasst rund 80 Häuser und ein Areal von 80'000 Quadratmetern. Sie ist eine schweizweit bedeutende Genossenschaftssiedlung mit einer bis heute aktiven Genossenschaft, deren letzte Neubauten 2013 eben erst erstellt wurden.

Historische Bedeutung der Wohngenossenschaft
Die erste Etappe des «Eisenbahnerdörflis» folgte der Idee der Gartenstadt und entstand 1911-1914 nach der Planung des renommierten Architekturbüros Möri und Krebs. Das Haus Höhenweg 4 stellt innerhalb der Gesamtanlage den Typus des Einfamilienhauses dar. Seine Architektur folgt den Formen des sogenannten Heimatstils, einer zeittypischen Strömung die regionale historische Bauformen aufgreift. Mit fünf Zimmern und eigenem Garten erfüllt das Haus Wohnträume von Familien – damals wie heute.

Die Wohngenossenschaft Geissenstein EBG selbst hat inzwischen historische Bedeutung erlangt. Seit 1910 verfolgt sie kontinuierlich ihren Zweck und während eines Jahrhunderts bis in die Gegenwart hat sie qualitätsvolle Wohnbauten erbaut, vermietet und unterhalten. Der historisch bedeutendste Teil der Siedlung steht heute unter kantonalem Denkmalschutz.

Informationen zur Eisenbahnersiedlung Geissenstein
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.