Filmerclub Sursee

Der Amateurfilmclub in Sursee
Sursee: Sursee | (hagi) Was vielfach unbekannt ist, dass auch in Sursee ein ganz feiner Amateurfilmclub existiert. Am letzten Treffen gab es in gemütlicher Runde ein paar filmische Leckerbissen zu geniessen. Als Einstieg sahen wir zwei Schnittlösungen über die Zubereitung eines Frühstücks. Das Rohmaterial drehten wir am vorherigen Clubabend nach spannenden
Drehbuchdiskussionen. Dann, quasi als Hausaufgabe, haben die Filmerinnen und Filmer die Sequenz auf ihrem heimischen Schnittprogramm bearbeitet.

"Wie geht Hindersiälplermagronen im Feuerkessel?". Das war das Thema des nächsten, sehr gut gelungenen Streifens. Mit den eingeblendeten Informationen zu den Zutaten kam der Film wie ein Koch-Tutorial daher.

Die Autorin des letzten, längeren Reiseberichtes, entführte uns nach Argentinien mit einer Foto- und Wandergruppe. Wir staunten über die tollen Landschaftsaufnahmen und natürlich auch über den sehr kurzweiligen Schnitt und die angenehme Vertonung.

Der

"Filmerclub Sursee"

entstand vor 45 Jahren aus den Teilnehmern eines Super-8-Filmkurses der Clubschule. Mit der stetigen Entwicklung der Technik vom Schmalfilm zur digitalen Bearbeitung am Computer haben sich auch die Themen im Club immer angepasst. Ein wichtiger Antrieb zum Filmemachen bleibt jedoch heute wie früher, nämlich eine Geschichte zu erzählen.

Noch Fragen? Der Clubpräsi heisst Ruedi Bösch aus Büron.
ruedi.boesch@swissonline.ch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.